Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
HNO-Heilkunde Überregional gefragt: Die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in der UMG
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Advertorials Kompass Gesundheit Fachrichtungen HNO-Heilkunde Überregional gefragt: Die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in der UMG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:13 31.08.2018
Drei OP-Säle: Oberarzt Dr. Andreas Brandt während einer endoskopischen Nasennebenhöhlen-Operation. Quelle: Mischke

Dabei besitzt sie eine besondere Expertise bei der Versorgung schwerwiegender Erkrankungen sowie in medizinischen HNO-Notfällen jeder Art. Um das Wohl der Patienten kümmert sich ein multiprofessionelles Team. Neben der Behandlung von jährlich 3000 stationären Patienten wird die überwiegende Anzahl (20.000 Patienten) ambulant versorgt.

Die medizinische Bandbreite reicht von allergischen Erkrankungen, über entzündliche Erkrankungen in Hals, Nase und Ohr, plastischer Operationen bis hin zur Schädelbasischirurgie und zur Behandlung von gut- und bösartigen Tumorerkrankungen. Wie alle onkologisch (Krebs und Krebserkrankungen betreffend) arbeitenden Kliniken und Institute der UMG, ist auch die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde unter dem Dach des interdisziplinären Universitäts-Krebszentrums G-CCC (Göttingen Comprehensive Cancer Center) angesiedelt. Innerhalb des G-CCC werden die Behandlungskonzepte für jeden einzelnen Patienten individuell in den Tumorboards abgestimmt. Forschung zu neuesten Diagnostik- und Behandlungsmethoden in der Krebsmedizin und die enge Zusammenarbeit von Kliniken und Instituten im G-CCC ermöglichen es, Patientinnen und Patienten eine optimale Beratung und hervorragende Behandlungen anbieten zu können.

„Unsere Klinik richtet all ihre Kompetenzen in Aus- und Weiterbildung, Forschung und Krankenversorgung auf ein Ziel aus – unseren Patienten zu helfen“, sagt Klinikdirektor Prof. Dr. Dirk Beutner. Dazu gehören Spezialsprechstunden, die die Klinik anbietet. Die Göttinger HNO-Experten informieren und beraten dort unter anderem zu Themen wie Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen, Innenohr, Hörimplantaten, Allergien, Nase und Nasennebenhöhlen, schlafbezogenen Atemstörungen, plastisch-ästhetische Themen, Botox oder HNO-Tumoren.   Cm

KONTAKT

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Universitätsmedizin Göttingen
Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen

Telefon
0551 - 39 22807

E-Mail
sekretariat.hno@med.uni-goettingen.de

Internet
hno.umg.eu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!