Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Innere Medizin Individualisierte Krebstherapie ist die Zukunft
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Advertorials Kompass Gesundheit Fachrichtungen Innere Medizin Individualisierte Krebstherapie ist die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.08.2018
Sichtung von Patientenunterlagen Quelle: Foto: r

Darüber hinaus versorgt die Klinik Patienten mit schweren Verläufen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen und Patienten mit Erkrankungen der endokrinen Drüsen, wie z.B. Diabetes mellitus oder Fehlfunktionen der Nebennieren und der Schilddrüse. Eine medizinische Versorgung auf höchstem universitärem Niveau wird gesichert durch hochspezialisierte Ärzteteams.

Krebserkrankungen der Verdauungsorgane zählen zu den häufigsten Tumoren des Menschen in Deutschland. Ihre Behandlung erfolgt heutzutage bereits in vielen Fällen multimodal und unter Berücksichtigung genetischer Merkmale des Tumors. Eine moderne und zielgerichtete Krebstherapie setzt eine höchstmögliche fachliche Expertise voraus und erfordert die Einbindung verschiedener Fachdisziplinen wie z.B. der gastrointestinalen Onkologie, der Chirurgie und der Strahlentherapie. Die Behandlung gastrointestinaler Tumorerkrankungen, entsprechend dem aktuellen Stand der Wissenschaft, ist der zentrale Fokus unserer Klinik und steht schon seit vielen Jahren im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Da die Prognose von Krebspatienten v.a. auch davon abhängt, ob sich der Tumor noch in einem Frühstadium befindet oder bereits fortgeschritten ist, ist eine Diagnose in einem frühen Stadium der Erkrankung besonders relevant. Dabei arbeitet die Klinik sehr eng mit dem Göttinger Krebszentrum, (G-CCC) zusammen. Das G-CCC ist ein von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Onkologisches Zentrum, in dem „Organzentren“, wie z.B. Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebszentren beherbergt sind. In  Tumorkonferenzen werden alle wichtigen Therapieentscheidungen unserer Patienten interdisziplinär und entsprechend den aktuellen nationalen und internationalen Leitlinien der Fachgesellschaften besprochen.

Spezielle Kompetenzzentren

Auch im Bereich der Forschung steht neben der Endoskopie die Onkologie  im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Dies gilt in besonderem Maße für Untersuchungen zur Ursache und Therapie  des Bauchspeicheldrüsenkrebses. Aus diesem Grund haben wir an der Universitätsmedizin Göttingen ein spezielles molekulares Programm für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs ins Leben gerufen. Hier erfolgt neben der multimodalen Behandlung unserer Patienten eine umfassende molekulare Charakterisierung des Tumors mit dem Ziel, alternative individualisierte Therapieoptionen zu identifizieren, die dann greifen, wenn Standardtherapien nicht mehr den gewünschten Erfolg bringen.

Klinische Studien

Der immer schnellere Wissenszuwachs, vor allem im Bereich der Tumore des Verdauungstraktes, ermöglicht viele neue Behandlungsmöglichkeiten. Hier sehen wir uns als überregionales Versorgungszentrum, welches innovative und moderne Behandlungskonzepte in die Region Südniedersachsen und Nordhessen bringt. Um unseren Patienten Zugang zu neuesten Therapiekonzepten und medikamentösen Behandlungen zu bieten, nehmen wir an großen nationalen und internationalen Studien als aktives Studienzentrum in den Organisationen der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) und “European Organisation for Research and Treatment of Cancer“ (EORTC) sowie als Partner von forschenden Pharmaunternehmen teil.   r

KONTAKT

Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie

Direktor: Professor Dr.med. Volker Ellenrieder

Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen

Telefon
0551 - 39-13780

Internet
www.gastroenterologie-goettingen.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!