Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Innere Medizin Minimal-invasive High-Tech-Endoskopie
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Advertorials Kompass Gesundheit Fachrichtungen Innere Medizin Minimal-invasive High-Tech-Endoskopie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.08.2018
PD. Dr. med. Steffen Kunsch bei der endoskopischen Untersuchung des Magens. Quelle: Foto: r

Es ist mittlerweile mittels anspruchsvoller minimal-invasiver Techniken möglich,  Frühkarzinome des gastrointestinalen Traktes durch „en-block“ Resektionen heilend zu resezieren oder durch einen Zugang über den Magen Entzündungen in der Bauchhöhle zu behandeln.

Um dem Anspruch eines überregionalen Endoskopie-Zentrums gerecht zu werden, hat die Endoskopie der Universitätsmedizin Göttingen umfangreiche Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Es ist mittlerweile gelungen, Patienten und Zuweisern alle relevanten und modernen endoskopischen Techniken anbieten zu können. In insgesamt 9 Untersuchungsräumen werden jährlich ca. 15000 Untersuchungen durchgeführt.

Das Angebot von ambulanten Untersuchungen konnte durch den Neubau eines Aufwachraumes ausgeweitet werden. Mittlerweile wird die Endoskopische Submukosadissektion (ESD) regelmäßig erfolgreich durchgeführt. Mit dieser Resektionstechnik können große Polypen oder Frühkarzinome endoskopisch heilend behandelt werden, die bis zuletzt einer Operation zugeführt werden mussten. Um Patienten und Zuweisern einen optimalen Zugang zu komplexen endoskopischen Untersuchungen zu erleichtern, wurde eine endoskopische Spezialambulanz ins Leben gerufen.   R

KONTAKT

Zentrum für  interventionelle Endoskopie und Sonographie

Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie
Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen

Telefon
0551 - 39-66353

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!