Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Fehlstellungen korrigieren
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Advertorials Kompass Gesundheit Fachrichtungen Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Fehlstellungen korrigieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:57 31.08.2018
Viele Menschen wünschen sich ein makelloses Lächeln. Quelle: Foto: r

Bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile zum Standard geworden, sorgt das Erscheinen des Drahtgestelles bei Erwachsenen allerdings oftmals für Verwunderung. Doch immer häufiger äußert die ältere Generation den Wunsch, Fehlstellungen zu korrigieren.

Oftmals hervorgerufen durch vorzeitigen Milchzahnverlust, langes intensives Nuckeln oder angeborene Kieferfehlstellungen, bereiten schief angeordnete Zähne später häufig Probleme. Zudem erweisen sich die Kiefer der Patienten nicht selten als zu klein oder zu schmal, weshalb die Zähne nicht genügend Platz finden und sich verschieben. In der Folge bilden sich Schmutznischen, die zu Entzündungen der Mundschleimhaut führen und Krankheiten wie Karies oder Parodontitis auslösen. Zahnfehlstände führen darüber hinaus zu Aussprachfehlern von Lauten wie S oder Z, die eine Bisskorrektur jedoch effektiv behebt.

Außen und innen liegend, festsitzend oder herausnehmbar: Die Auswahl an Zahnspangen ist vielfältig und gestaltet sich für Patienten oftmals schwer. Am bekanntesten sind wohl die aufklebbaren Brackets, die wir mit einem speziellen Klebstoff an den Zähnen befestigen und anschließend mit einem dünnen Draht verbinden. Oftmals wünschen sich Betroffene mit viel Kundenkontakt jedoch diskretere Alternativen zur Plättchen-Draht-Konstruktion und greifen zu Lösungen wie transparente Kunststoffschienen.  r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!