Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Göttingen
Campus

Große Basins stehen auf dem Versuchsgut der Universität Göttingen in Relliehausen. Nicht viele Menschen in der Region wissen, dass hier beispielsweise Regenbogenforellen gezüchtet werden, die bis zu 80 Zentimeter lang und zehn Kilogramm schwer werden können.

  • Kommentare
mehr
1,5 Millionen Euro für digitale Lehrprojekte
Ein Teil der Universität Göttingen (Symbolbild)

Die Universität Göttingen unterstützt Lehrende bei international ausgerichteten Lehrprojekten. Für das dreijährige Projekt „Internationalisierung der Curricula: Internationalisierung – Digitalisierung – Diversifizierung“ wurden 1,5 Millionen Euro aus zentralen Studienqualitätsmitteln bewilligt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Forschung: Studie zur Allergie-Entwicklung
Schlechte Nachrichten für Allergiker: Der Klimawandel könnte ihr Leiden verschlimmern – und mehr Allergiker hervorbringen

Schlechte Nachrichten für Allergiker: Niesen und Keuchen wird für alle Heuschnupfen-Geplagten wohl noch weiter zunehmen. Nach Forscherprognosen gibt es bis 2050 allein 77 Millionen Ambrosia-Allergiker. Der Klimawandel könnte nach Forscherangaben in Europa eine wahre Heuschnupfen-Welle verursachen.

  • Kommentare
mehr
Ausbildung: Medizinstudenten besser schulen
Symbolbild

Mehr Kompetenz für die klinische Arbeit: Neues Lehrformat im Bereich Tabakentwöhnung steigert Lernerfolg bei Studierenden und macht sie fit für die Beratung von Rauchern. Wissenschaftler der Universitätsmedizin entwickelten dafür mit Kollegen ein neues Modell.

  • Kommentare
mehr
Forschungen am Deutschen Primatenzentrum
Das Gehirn – ein Netzwerk aus 100 Milliarden Nervenzellen, die durch 100 Billionen Synapsen verknüpft sind.

100 Milliarden Nervenzellen, die durch 100 Billionen Synapsen verknüpft sind. Wie das Gehirn organisiert ist und wie der Informationsfluss zwischen Hirnarealen koordiniert wird, haben Neurowissenschaftler am Deutschen Primatenzentrum (DPZ) erstmals auf der Ebene einzelner Nervenzellen untersucht.

  • Kommentare
mehr
Forscherteam entdeckt Planet mit erdähnlicher Masse
So könnte der Planet aussehen: eine künstlerische Darstellung von Proxima b.

Ein  Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen hat einen Hinweis auf einen Planeten gefunden, der den nächsten Stern zur Erde, Proxima Centauri, umkreist. Dieser lang gesuchte Planet, genannt Proxima b, besitzt eine Temperatur, die Wasser in flüssigem Zustand  möglich erscheinen lässt.

  • Kommentare
mehr
Konferenz zur Welt von morgen

Während der öffentlichen Konferenz „utopisch dystopisch – Visionen einer ‚idealen‘ Gesellschaft“ diskutieren im Oktober rund 60 Fachleute an der Universität Hildesheim. Ihr Thema: das wissenschaftliche und alltägliche Verständnis von gesellschaftlicher Entwicklung, technischen Innovationen und politischer Ordnung.

  • Kommentare
mehr
Forellenzucht / Versuchsgut Relliehausen
Setzlinge: Der Forellennachwuchs in Folie verpackt.

Aufgeregt schwimmen die Fische hin und her. „Sie glauben, dass sie jetzt etwas zu fressen bekommen“, sagt Heiko Hartmann (50). Er betreut die Tiere in den zehn Forellenteichen sowie einigen großen Kunststoffbasins, die Universität Göttingen auf ihrem Versuchsgut im Sollingdorf Relliehausen betreibt.

  • Kommentare
mehr
Jura-Student muss schlechte Note akzeptieren

Wer Jurist werden will, muss deutlich mehr können als nur Texte auswendig lernen. Das hat jetzt das Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) deutlich gemacht. Der Göttinger Student wollte eine bessere Note für seine Staatsexamen-Klausur.

  • Kommentare
mehr
Softwareprobleme beim BAföG
Für Studierende kann es zu Problemen beim BAföG-Antrag kommen.

Von Fehlern einer neuen Software für die Bearbeitung von BAföG-Anträgen sind auch Studierende der Uni Göttingen und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) betroffen. Die Entscheidung über finanzielle Förderung könnte sich verzögern, bestätigen Sprecher der vergebenden Institutionen.

  • Kommentare
mehr
International Science-Camps erstmals mit Alumni-Treffen
Pingchuan Ma (21) aus China

Sie kommen aus London, New York und Singapur. Drei Wochen lang arbeiten sie unter Anleitung erfahrener Wissenschaftler im Xlab, dem Göttinger Experimentallabor für junge Leute. Am Sonnabend präsentierten die Teilnehmer des International Science Camp auf dem Faßberg ihre Ergebnisse.

mehr
Ausstellung „Frauenbilder in der Antike“

In der Sammlung der Gipsabgüsse der Universität Göttingen zeigt Archäologin Dr. Rebecca Klug am Sonntag, 28. August, „Frauenbilder in der Antike“. Dabei stellt sie die typischen Bildnisse der griechischen Antike vor, aber auch Frauen in weniger typischen Rollen.

  • Kommentare
mehr

International Science Camp