Volltextsuche über das Angebot:

17°/ 4° wolkig

Navigation:
Göttingen
Studie: „Dazugehören. Handlungsstrategien von Arbeitslosen“

Hartz-IV-Empfänger sind passive Individuen, denen sozialer Anschluss fehlt, so eine verbreitete Ansicht. In der Studie „Dazugehören. Handlungsstrategien von Arbeitslosen“ zeigt Marliese Weißmann vom Soziologischen Forschungsinstitut, wie Arbeitslose darum kämpfen dazuzugehören.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Göttinger Wissenschaftler: Neue Untersuchungsmethode
Anlehnung an Zellexperimente: Skizzierte Darstellung, wie Energie von den fluktuierenden Zilien durch Kollisionen auf das Flügelrad übertragen wird.

Ein Forscherteam aus Deutschland, den Niederlanden und den USA hat eine Methode entwickelt, die Bewegungsprozesse in lebenden Zellen nach ihrem Energieverbrauch unterscheidet. Um die in Zellen gängigen beiden Antriebsarten zu erkennen, wurden Prinzipien der statistischen Thermodynamik angewendet.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Weitere Kritik an Nicht-Verlängerung der Salzborn-Professur

Der Protest von Göttinger Studierenden gegen die Nicht-Verlängerung der Stelle von Politikprofessor Samuel Salzborn, findet bundesweite und internationale Unterstützung. Auch der Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät distanziert sich von der Entscheidung des Präsidiums der Universität Göttingen.

  • Kommentare
mehr
Medizinische Fakultäten

Die Universitätsmedizin Göttingen und die Medizinische Hochschule Hannover haben ein Memorandum of Understanding mit Tehran University of Medical Sciences unterzeichnet. Ziel sind gemeinsame Forschung, Anerkennung von Abschlüssen in der Lehre sowie der Austausch von Wissenschaftlern und Forschungsergebnissen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Drei Mitglieder aus Göttingen

Der Deutsche Ethikrat hat die Göttinger Medizinethikerin Claudia Wiesemann zu einer der drei stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Vorsitzender wurde der evangelische Sozialethiker Peter Dabrock aus Nürnberg-Erlangen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sozialwissenschaftler befürchten „Marginalisierung der Fakultät“

Die Universitätsleitung hat entschieden, die Stelle des Politikwissenschaftlers Samuel Salzborn nicht zu verlängern. Damit übergehe das Präsidium einen Beschluss der sozialwissenschaftlichen Fakultät und marginalisiere diese, meint der Fachschaftsrat.

  • Kommentare
mehr
Ursache für Herzmuskelschwäche bei Barth-Syndrom entdeckt

Barth-Syndrom Patienten leiden unter einer angeborenen Herzmuskelschwäche. Wie diese entsteht, haben Göttinger Wissenschaftler jetzt enträtselt. Die genetische Ursache für das Barth-Syndrom (BTHS) ist seit fast 20 Jahren bekannt. Ein spezieller Gendefekt führt zu der seltenen, aber schweren Erbkrankheit.

  • Kommentare
mehr
Klassik-Stiftung in Weimar

Der Germanist W. Daniel Wilson erhält den Reimar Lüst-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Die Auszeichnung ermöglicht ihm einen Forschungsaufenthalt in Göttingen. Wilson wird die wechselvolle Geschichte der Klassik-Stiftung in Weimar untersuchen.

  • Kommentare
mehr
Kein Zuchterfolg ohne Konflikte

Die Nachkommen sollen immer ein Stück besser werden als die Elterngeneration. Über „Genomische und andere Revolutionen der Tierzucht“  sprach Prof. Henner Simianer,  Nutztierwissenschaften der Universität Göttingen, bei der Vorlesungsreihe „Landwirtschaft zwischen Idylle und Hightech“.

  • Kommentare
mehr
Vorlesungsreihe: „Zur Zukunft der politischen Theorie im 21. Jahrhundert“
Christian Volk

Neue Perspektiven statt alter Klassiker – so das Motto der Vorlesungsreihe des Instituts für Politikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen. Zum Thema „Staat und Souveränität in der transnationalen Konstellation“ sprach Gastdozent Prof. Christian Volk aus Trier.

  • Kommentare
mehr
Cultura-Preis 2016

Prof. Robert Arlinghaus und sein Team gehen das Angeln wissenschaftlich an. Hinter dem Fischfang mit der Rute stehen dynamische Mensch-Umwelt-Wechselbeziehungen, die es nachhaltig zu entwickeln gilt. Für seine Forschungsarbeit erhält der „Angelprofessor“ den Cultura-Preis 2016, dotiert mit 25 000 Euro.

  • Kommentare
mehr
Lesung

In seinem Buch "Gesellschaft der Angst" hat der Soziologe Heinz Bude den Deutschen attestiert, eine Gesellschaft der runtergeschluckten Wut zu sein. Sein neues Buch "Das Gefühl der Welt" stellt er am Dienstag, 10. Mai, im Alten Rathaus in Göttingen vor.

  • Kommentare
mehr

Göttinger HAWK-Studierende rekultivieren Lorbeerwälder auf Gran Canaria