Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Göttingen
Göttinger Literaturherbst
Einsatz gegen die KPD in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1956.

Das Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) im Jahr 1956 hat der Historiker Josef Foschepoth untersucht. Sein Buch über das Verfahren ist im Göttinger Verlag Vandenhoeck und Ruprecht erschienen. Es wird vom Autor am Freitag, 20. Oktober, beim Göttinger Literaturherbst vorgestellt.

  • Kommentare
mehr
Bewohner kritisieren Studentenwerk
Studentenwohnheim Rote Straße.

Die Bewohner der Häuser Rote Straße 1-5/Burgstraße 52 werfen dem Vermieter Studentenwerk Göttingen jahrelange Misswirtschaft vor. Das Studentenwerk blockiere die Sanierungsarbeiten und wolle die Kosten auf die Bewohner abwälzen. Das Studentenwerk weist die Vorwürfe zurück.

  • Kommentare
mehr
Forschung
Ingo Gregor vom III. Physikalischen Institut der Universität Göttingen.

Die Bausteine des Lebens sind nur wenige millionstel Millimeter groß. Sie bilden im Inneren unserer Zellen Strukturen. Weil Fehler darin Ursache für Krankheiten sein können, ist ihre Vermessung mit Fluoreszenz­mikroskopie wichtig. Göttinger Forschern ist es gelungen, deren Auflösung zu verdoppeln.

  • Kommentare
mehr
Uni-Aktion
„Neue Blicke“, eine Aktion der Universität.

Die Universität will zeigen, an was sie ihre Wissenschaftler arbeiten. „Neue Blicke“ heißt eine Aktion, mit der sie die Nähe zur Bevölkerung sucht. Der Auftakt ist seit Montag in den leer stehenden Schaufenstern des ehemaligen Bekleidungshauses Fleischmann zu sehen.

  • Kommentare
mehr
Göttinger Historikerin Terhoeven
Göttinger Historikerin Petra Terhoeven

Vor 40 Jahren endete der so genannte „Deutsche Herbst“: In der Nacht zum 18. Oktober 1977 begingen die Anführer der terroristischen Vereinigung „Rote Armee Fraktion“ (RAF) in ihren Gefängniszellen Suizid. Die Göttinger Historikerin Petra Terhoeven hat jetzt ein neues Buch über die RAF vorgelegt.

  • Kommentare
mehr
Immatrikulationsfeier
Die Göttinger Entsorgungsbetriebe versüßen den neuen Lebensabschnitt der Erstsemester mit Zuckerwatte.

Rund 5700 Studierende haben sich zum Wintersemester an der Göttinger Universität eingeschrieben. Sehr viele davon waren am Montag zur Immatrikulationsfeier in das Zentrale Hörsaalgebäude gekommen. „Wohl mehr als in den vorangegangenen Jahren“, sagte Dr. Axel Bauer, Leiter des Hochschulsports.

mehr
Fakultät für Chemie
Besichtigen den neuen Praktikumsbereich: Norbert Lossau, Philipp Vana, Dietmar Stalke, Carsten Mühlenmeier, Rainer Bolli.

Die Fakultät für Chemie der Universität Göttingen wird derzeit bei laufendem Betrieb grundsaniert. Die Gebäude des ersten Bauabschnitts mit drei modern ausgestatteten Hörsälen, Labors für Forschungsgroßgeräte sowie einem neuen Bereich mit Praktikumsplätzen können seit Montag genutzt werden.

mehr
Beginn des Wintersemesters
Das Wintersemester 2017/18 beginnt mit 5700 neuen Studierenden an der Universität Göttingen.

An der Universität Göttingen werden sich zum Wintersemester 2017/2018 etwa 5 700 Studierende neu einschreiben. Davon werden etwa 4 200 im ersten Hochschulsemester immatrikuliert. Die Gesamtzahl der Studierenden wird nach Angaben der Hochschule mehr als 31 000 Studierende betragen.

  • Kommentare
mehr
Literaturherbst
Julian Nida-Rümelin, Philosophie-Professor und Kulturstaatsminister a.D.

Es sei „ein besonderes Gefühl, nach Göttingen zu kommen“, sagte Julian Nida-Rümelin. Der Münchener Philosoph und Kulturstaatsminister a.D. war zehn Jahre lang Professor an der Georgia Augusta und hat beim Literaturherbst sein Buch „Über Grenzen denken: Eine Ethik der Migration“ vorgestellt.

  • Kommentare
mehr
Vortrag in Göttingen

Der Göttinger Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell spricht über seine Forschungen auf dem Gebiet der ultrahochauflösenden Mikroskopie. Der öffentliche Vortrag in englischer Sprache ist am Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 17 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz 1 zu hören.

  • Kommentare
mehr
Göttingen
Bienenexperte Jügen Tautz machte den Auftakt: Mit dem Vortrag des Bienenexperten hat am Freitag der Göttinger Literaturherbst begonnen

Mit einem Vortrag über Bienen und Kurzinterviews ist am Freitag in der Paulinerkirche der Göttinger Literaturherbst eröffnet worden. Das ausverkaufte Haus deutet daraufhin, dass Festival-Geschäftsführer Johannes-Peter Herberhold recht haben könnte, wenn er auf mehr als 15000 Literaturherbst-Besucher hofft.

  • Kommentare
mehr
Hornmilben-Forschung
Die asexuelle Hornmilbenart Nothrus palustris.

Sexuelle Fortpflanzung hat Vorteile für das Überleben von Tierarten. Bei Hornmilbenarten ging Sex im Laufe der Evolution verloren, und die asexuelle Fortpflanzung durch Klone hat sich durchgesetzt. Forscher der Universitäten Göttingen und Lausanne haben entdeckt, dass Hornmilben damit gut leben.

  • Kommentare
mehr

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus