Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schnelle Diagnosen gefragt
Campus Göttingen Schnelle Diagnosen gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 25.04.2018
The Great Henle Girls beim 1. Göttinger Mediziner Contest im Jahr 2017. Quelle: Wenzel
Göttingen

Es gehen fünf Teams à fünf Studierende aus dem klinischen Abschnitt des Medizinstudiums an den Start. In diesem Jahr sind neben den Göttinger Studenten erstmals auch zwei Gästeteams aus Innsbruck dabei.

In der ersten Runde geht es um das Lösen von klinischen Fällen, bei denen sich die Teams diagnostische Methoden „kaufen“ können, um den Fall zu lösen. In der zweiten Runde zählt Schnelligkeit beim Erkennen von Blickdiagnosen an einer Buzzeranlage, während die dritte Runde den Studierenden ihr differentialdiagnostisches Geschick beim Erkennen von klinischen Bildern abverlangt.

Simulation einer Geburt am Modell

In Runde vier müssen praktische Fertigkeiten beispielsweise in der Sonographie, beim Legen eines Dauerkatheters oder bei der Simulation einer Geburt am Modell bewiesen werden. In der fünften Runde bekommen die Teams jeweils eine Multiple-Choice-Frage an einer Quizz-Wand präsentiert mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Auch die Zuschauer sind bei der Publikumsrunde gefragt ihr diagnostisches Geschick unter Beweis zu stellen. Als Belohnung für die richtige Antwort warten auf sie die begehrten Publikumspreise.

Gewinner nimmt am Paul Ehrlich Contest in Berlin teil

Zusammen mit Dr. Manuel Wallbach, Klinik für Nephrologie und Rheumatologie, sowie Ellen Born, Coach des Göttinger Teams, wird Dr. Schunk die Moderation des Contests übernehmen.

Wer erfolgreich am Göttinger Mediziner Contest teilnimmt, kann das Göttinger Team werden, dass sich im Juni in Berlin Paul Ehrlich Contest mit den besten medizinischen Fakultäten im deutschsprachigen Raum messen wird. chb

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Forschungsprojekt an HAWK und Uni Göttingen - Folgen des Klimawandels auf Wälder

Forscher aus Göttingen wollen in Westrumänien die Folgen des Klimawandels auf Laubwälder erforschen. Der Schwerpunkt des dreijährigen Projekts liegt nach Angaben der Hochschulen darauf, die Erkenntnisse aus Rumänien auf Wälder in Mitteldeutschland zu übertragen

25.04.2018

Den Bernhard Cohn-Preis 2018 der Association for Asian Studies hat Dr. Nathaniel Roberts erhalten. Roberts, der seit 2017 Postdoktorand am „Centre for Modern Indian Studies“ (CeMIS) der Universität Göttingen ist, bekommt den Preis für sein Buch zu seiner Feldforschung in Südindien.

24.04.2018

Die Juso-Hochschulgruppe äußert Kritik am Haushaltsplan des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) für die Legislaturperiode 2018/2019. Der Haushaltsplan ist am Montag vom Studierendenparlament verabschiedet worden.

24.04.2018