Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
318 Stipendien zu vergeben

Förderung vom Land 318 Stipendien zu vergeben

Die Universität Göttingen erhält vom Land Niedersachsen noch in diesem Jahr Gelder für Stipendien in Höhe von 159    000 Euro. Dies entspricht 318 Einzelstipendien von je 500 Euro, die als Einmalzahlung Studierenden der Universität gewährt werden, teilte die Hochschule mit.

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur stellt den niedersächsischen Hochschulen für die Kurzzeitstipendien eine Million Euro zur Verfügung. Damit soll neben besonders guten Studienleistungen auch ehrenamtliches Engagement belohnt werden. Außerdem will das Land kinderreiche Familien unterstützen.

Das Geld wird entsprechend der Anzahl der Studierenden an die Universitäten vergeben – dabei hat Göttingen niedersachsenweit die höchste Einzelsumme erhalten. Universitätspräsident Prof. Kurt von Figura lobt die Initiative: „Finanzielle Unterstützung hilft allen Studierenden bei einem erfolgreichen Studium.“
Das Verfahren zur Vergabe der Stipendien legen die Hochschulen selbst fest. Die Universität Göttingen werde sich dabei an dem 2009 etablierten Verfahren für Kurzzeitstipendien orientieren, so die Pressestelle der Universität. An der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) wird das Geld von den Fakultäten vergeben. Die Fachhochschule mit zwei Fakultäten in Göttingen rechnet mit einem mittelhohen fünfstelligen Betrag.

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Göttingen forderte am Freitag wirkungsvollere Ansätze als Stipendien. Die Abschaffung der Studiengebühren oder deren Streichung für Studierende aus kinderreichen Familien, wie es in Baden-Württemberg gemacht werde, hält Vorsitzende Susanne Peter für die geeignetere und verwaltungstechnisch preiswertere Regelung.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus