Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
411 Erstsemester an den beiden Göttinger HAWK-Fakultäten

Kletterpartie zum Semesterstart 411 Erstsemester an den beiden Göttinger HAWK-Fakultäten

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst (HAWK) haben 411 neue Studenten ihr Studium begonnen. Mit einem Markt der Möglichkeiten und Aktivitäten zum Mitmachen präsentierte die HAWK ihr Angebot. Neben der Hochschule stellten sich auch zahlreiche Institutionen aus Göttingen vor.

Voriger Artikel
EU fördert internationales Agrar-Studienprogramm der Universität Göttingen
Nächster Artikel
Astrophysiker der Universitäten Göttingen und Paris widerlegen „Doppler-Formel“

Erste Klettererfahrung an der HAWK: Jolene Klein will hoch hinaus.

Quelle: EF

Göttingen. „Informieren Sie sich, damit Sie wissen, was Ihre Hochschule alles zu bieten hat“, mit diesen Worten forderte HAWK-Vizepräsident Prof. Wolfgang Viöl die Erstsemester zur Entdeckungstour auf.

Eine der besonderen Stationen an diesem Tag war das Kletterangebot. Dort konnten die Erstsemester der Fakultäten für Ressourcenmanagement und Naturwissenschaft und Technik unter fachkundiger Anleitung erste Klettererfahrungen sammeln. Jolene Klein hatte damit ihr Highlight schon gefunden. Die 20 Jährige beginnt in diesem Semester das Studium der Aboristik an der HAWK.

Die neuen Studenten konnten außerdem in einem 25-minütigen Test ihre Englischkenntnisse überprüfen. Und erfuhren, ob diese für die Kurse an der Hochschule ausreichen. „Diese Frühdiagnose ist ein neues Angebot“, erklärt Cristina Fronterotta, Leiterin des Sprachzentrums der Hochschule.

Daneben gab es Informationen rund um Studium und Stadt. Die Anrechnung ehrenamtlicher Tätigkeiten, Deutschlandstipendien und die Angebote der Bibliotheken waren Teil des Angebots. Auch die Volkshochschule, der Hochschulsport und das Studentenwerk waren mit Infoständen vertreten. 

von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen