Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ines Pohl spricht über Verantwortung
Campus Göttingen Ines Pohl spricht über Verantwortung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 19.10.2017
r Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Ehemalige und Angehörige der Universität kommen am Sonnabend, 21. Oktober, zum diesjährigen Alumni-Tag. Auf dem Programm stehen Vorträge, Führungen und Campus-Touren sowie Silberne Diplomfeiern der Fakultät für Agrarwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Mathematik und Informatik. Studierende, Forschende und Beschäftigte präsentieren, was und wie heutzutage studiert und geforscht wird.

Die Abendveranstaltung eröffnet Universitätspräsidentin Prof. Ulrike Beisiegel, anschließend verleiht der Universitätsbund Göttingen seinen von der AKB-Stiftung geförderten Dissertationspreis. Es folgt ein Experiment zum Lichtenberg-Jahr.

Diesjährige Festrednerin ist Alumna Ines Pohl. Sie spricht zum Thema „Deutschlands neue Verantwortung“. Die Chefredakteurin der Deutschen Welle wird Antworten auf die Frage suchen, welche Auswirkungen Kriege und Krisen in aller Welt auf Deutschland, seine Volkswirtschaft und seine Rolle in der EU haben. Im vergangenen Jahr berichtete sie für die Deutsche Welle aus Washington über die Präsidentschaftswahlen.

Am Sonntagvormittag schließt sich der Workshop „Auf dem Weg zu einer neuen Alumni-Kultur“ an. Er richtet sich an Ehemalige, die die Alumni-Arbeit aktiv mitgestalten möchten, und wird von Mark Dollhopf, dem ehemaligen Leiter der „Association of Yale Alumni“, und Bernd Hackstette, Geschäftsführer von Alumni Göttingen, moderiert.

Infos zum Alumni-Tag: alumni-goettingen.de.

Von pek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der internationalen Studierenden ist an der Universität Kassel im beginnenden Wintersemester so hoch wie nie. Auch insgesamt verzeichnet die Hochschule mehr Studierende, aber etwas weniger Erstsemester als im Vorjahr.

18.10.2017

Erinnerungen an Sklaverei, Aspekte der Identität: Themen, die ghanaische Künstler aufgreifen. Die Göttinger Ethnologie-Studierenden Jacqueline Est und Julian Imort sind zur Feldforschung nach Ghana gereist. Jetzt zeigen sie in der Ethnologischen Sammlung Göttingen Fotos davon.

25.10.2017

Eine Sozialerhebung des Studentenwerks Göttingen hat neue Zahlen zum Bundesausbildungsförderungs­gesetzes (BAföG) veröffentlicht. Demnach stellen 37 Prozent der Studierenden, die die Sozialleistung bekommen könnten, keinen Antrag.

18.10.2017
Anzeige