Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Anrechnung vom Ehrenamt fürs Studium

Soziale Projekte Anrechnung vom Ehrenamt fürs Studium

Studenten der Universität Göttingen können sich ehrenamtliches Engagement beim „Bonus-Freiwilligenzentrum“ der Caritas ihr Studium anrechnen lassen. Mit dieser Maßnahme wollen die Kooperationspartner Caritas und Universität die studentische Aktivität bei sozialen Projekten erhöhen.

Voriger Artikel
Ökonomen tagen in der Universität
Nächster Artikel
Juso-Chef Kühnert diskutiert im Göttinger ZHG

Studierende der Georg-August-Universität.

Quelle: dpa

Göttingen. „Bonus“ ist eine Beratungsstelle für ehrenamtlichen Einsatz. Sie vermittelt Interessierte, die sich engagieren wollen, an passende Stellen. Bei „Bonus“ können sich sowohl Personen melden, die gerne helfen wollen, als auch Institutionen und Vereine, die Hilfe suchen. Das Programm existiert seit 20 Jahren und steht jedem offen.

Für die Studenten der Göttinger Universität bedeutet die Kooperation, dass sie „in ausgewählten Veranstaltungen der Universität können Studierende durch ehrenamtliches Engagement Credit Points für ihr Studium erwerben können“, sagt die Katholische Pressestelle Göttingen. „Die Studenten engagieren sich mit Seminarinhalten und erhalten dafür Praxiserfahrung“ erläutert Susanne Martini von der Universität das Konzept. „Für beide Seiten sei das ein Gewinn“, heißt es weiter.

Über das „Bonus-Freiwilligenzentrum“ können Studenten sich in den Bereichen Soziales, Bildung, Umwelt, Tierschutz, Rettungsdienst und Kultur ehrenamtlich Arbeiten und sich dafür Credit Points anrechnen lassen. „Zu den Kooperationspartnern und Einsatzstellen gehören unter anderem die Stadtbibliothek, die Bürgerstiftung, die Göttinger Werkstätten, die Igelstation und der Christliche Verein junger Menschen“, heißt es von der Katholischen Pressestelle. Außerdem bestehe eine enge Zusammenarbeit mit dem „Netzwerk Freiwilligenarbeit in Altenpflegeheimen Göttingen“. Hier bietet die sogenannte DUO-Schulung angeboten, bei welchem Ehrenamtliche zu zertifizierten Seniorenbegleitern ausgebildet werden.

Interessierte können sich an die „Bonus – Beratungsstelle für bürgerschaftliches Engagement“ im Caritas-Centrum St. Godehard, Godehardstraße 18-20 in Göttingen wenden.

Von Max Brasch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus