Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Arenberg-Coimbra-Gruppe-Preis für Arnab Dutta
Campus Göttingen Arenberg-Coimbra-Gruppe-Preis für Arnab Dutta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 26.06.2018
Der Göttinger Absolvent Arnab Dutta erhält den mit 5000 Euro dotierten Arenberg-Coimbra-Gruppe-Preis. Quelle: Uni Göttingen
Göttingen

In seiner Masterarbeit untersuchte Dutta das Europabild von indischen Studierenden in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen und wie die sich ändernden Grenzen ihre Mobilität und ihre Wahrnehmung des Kontinents beeinflusste, heißt es in einer Mitteilung der Uni Göttingen. „Wir freuen uns, dass wir Arnab Duttas Interesse an europäischen Studien sowohl mit unserem etablierten Masterprogramm Euroculture als auch mit unserer langjährigen Partnerschaft in der Coimbra Gruppe fördern konnten“, sagt Hiltraud Casper-Hehne, Vizepräsidentin für Internationales an der Universität Göttingen.

Von Kalkutta nach Groningen

Dutta wurde in Kalkutta geboren und studierte von 2015 bis 2017 in Göttingen im Erasmus Mundus Masterprogramm „Euroculture“. Im Jahr 2016 ging er im Rahmen dieses Programms für ein Semester an die Universität Groningen. Nach seiner Zeit in Göttingen verbrachte er noch ein Austauschsemester an der Universität Uppsala. Seit 2017 ist Dutta Doktorand an der Graduate School for the Humanities der Universität Groningen.

5000 Euro für Graduierte

Die Coimbra-Gruppe ist ein Zusammenschluss von 40 Universitäten in Europa mit dem Ziel, Studierende sowie Hochschullehrerlehrer beim interdisziplinären Austausch zu unterstützen. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird jährlich an Graduierte einer Coimbra-Universität vergeben.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gehirnaktivitäten bei geplanten und reaktiven Bewegungen unterscheiden sich, auch wenn es sich um ganz ähnliche Bewegungen handelt. Das haben jetzt Wissenschaftler vom Deutschen Primatenzentrum – Leibniz-Institut für Primatenforschung (DPZ) in Göttingen an Rhesusaffen gezeigt.

25.06.2018
Göttingen Kurzfilmidee aus der „Drehbuchwerkstatt“ - Aus dem Uni-Seminar auf die große Leinwand

Die Göttinger Start-Up Filmproduktionsfirma KnockWood Films GmbH, hat vergangene Woche mit dem Dreh eines neuen Göttinger Kurzfilms begonnen. Das Debüt-Drehbuch „Zugfisch“ von der Studentin Marah Baer wird professionell verfilmt mit den Schauspielern des Jungen Theaters und des Deutschen Theaters.

25.06.2018

Eine Arbeitsgruppe an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat eine neue Prothesensteuerung entwickelt, die für Armamputierte den Alltag deutlich erleichtern kann.

24.06.2018