Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Astronom Voigt gestorben
Campus Göttingen Astronom Voigt gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 24.11.2017
Prof. Hans-Heinrich Voigt, ehemaliger Leiter der Universitätssternwarte Quelle: r
Göttingen

Geboren 1921, nahm er 1939 sein Studium der Astronomie an der Universität Göttingen auf, das er von 1941 bis 1945 kriegsbedingt unterbrechen musste. 1949 wurde er mit einer Dissertation über Magnesiumlinien im Sonnenspektrum promoviert und war anschließend Assistent in Kiel, am Lick-Observatorium in Kalifornien und in Göttingen. 1956 wurde er habilitiert und wirkte darauf an der Sternwarte in Hamburg-Bergedorf, bis er als Ordinarius für Astronomie und Astrophysik von 1963 bis zu seiner Emeritierung 1986 die Leitung der Göttinger Universitäts-Sternwarte übernahm. In diese Zeit fällt der Umzug der Außenstelle Locarno der Göttinger Sternwarte in das Observatorio del Teide auf Teneriffa, an dessen Aufbau Voigt federführend beteiligt war.

Voigt gehörte zu den führenden Astronomen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Forschungen war die Physik der Sonnenatmosphäre.Er verfasste zahlreiche Aufsätze und das bis heute verbreitete Lehrbuch „Abriss der Astronomie“, das 2012 in sechster Auflage herauskam. Auch mit populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen trat Voigt hervor, so als Mitherausgeber des Fischer-Taschenlexikons Astronomie (1957) und als Autor des Reclam-Bands „Das Universum – Planeten, Sterne, Galaxien“ (1994). Daneben war er Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften, der er 1978/79 als Präsident vorstand, Mitglied der Leopoldina und der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft.

Zu seinen wissenschaftlichen Ehrungen gehört die 1993 an ihn verliehene Carl-Friedrich-Gauß-Medaille, benannt nach dem ersten Direktor der Göttinger Sternwarte. Voigt war der siebte Nachfolger von Gauß.

Von Michael Schäfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Studie der Göttinger Primatenforscher - Neue Impfstrategie gegen Aids getestet

Infektionsforscher vom Deutschen Primatenzentrum (DPZ) in Göttingen haben eine neue Impfstrategie gegen das mit dem HIV verwandte Affenimmundefizienzvirus (SIV) in Rhesusaffen getestet. Dabei setzten die Forscher einen Impfstoff ein, der aus zwei Komponenten besteht.

24.11.2017

Der Aktionstag Medizin hat das Motto „Inside out - Einblicke in und rund um die Medizin“. Ausgerichtet wird er am Mittwoch, 6. Dezember, im Universitätsklinikum, zu sehen ist unter anderem eine Herz-OP.

23.11.2017

Die Wiege der Luftfahrtforschung wurde vor 110 Jahren in Göttingen gegründet: Die Modellversuchsanstalt Göttingen, der Vorläufer des heutigen Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), legte ab 1907 die Grundlagen der modernen Luftfahrt.

23.11.2017