Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ausstellung zu europäischen Reiseberichten aus Asien in Göttingen

Foyer des Kulturwissenschaftlichen Zentrums Ausstellung zu europäischen Reiseberichten aus Asien in Göttingen

Eine Ausstellung zu europäischen Reiseberichten aus China, Tibet und Japan eröffnet im Foyer des Kulturwissenschaftlichen Zentrums (KWZ) der Universität, Heinrich-Düker-Weg 14. Unter dem Titel „Vorbilder – Zerrbilder“ beginnt die Ausstellung am Montag, 26. Oktober.

Voriger Artikel
Lennart-Nilsson-Preis für Göttinger Forscherin
Nächster Artikel
Souvenirs von der Studienzeit in Göttingen

Briséfächer mit Chinoiserie aus dem 18. Jahrhundert. Bemalte und lackierte Elfenbeinstäbe mit Seidenband und Perlmuttauflage.

Quelle: Städtisches Museum Göttingen

Göttingen. Im Mittelpunkt stehen die Hoffnungen und Ängste der Autoren. Thematisch reicht die Präsentation von einem Bericht Marco Polos über seine Chinareise bis zu aktuellen Aufzeichnungen von Diplomaten und Abenteurern.

Unter Leitung von Prof. Katja Triplett gestalteten Studierende der Religionswissenschaften und der Modernen Sinologie die Ausstellung. Die Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) und das Ostasiatische Seminar waren ebenfalls beteiligt.

Um 18.30 Uhr stellen die Studierenden ihre Arbeit vor. Geöffnet ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des KWZ, Montag bis Freitag von 8.30 bis 21 Uhr und Sonnabend von 10 bis 18 Uhr.

fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger