Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Baupläne des Lebens

Campus Baupläne des Lebens

Bernd Wollnik hat an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) die Professur für Humangenetik übernommen. Seine Antrittsvorlesung „Faszination Medizinische Genomforschung: Was uns die Baupläne des Lebens lehren“ hält er am Freitag, 15. April, um 14 Uhr im Universitätsklinikum, Hörsaal 542.

Voriger Artikel
Semesterstart mit wenigen Studienanfängern
Nächster Artikel
Göttinger Juristen in Ethikrat berufen

Bernd Wollnik

Quelle: r

Göttingen. In seiner Antrittsvorlesung geht Prof. Wollnik der Frage nach, warum es momentan eine große Aufbruchsstimmung in der Genomforschung gibt. Er erläutert, wofür die Humangenetik die neuen, hochmodernen Technologien zur Bestimmung der Bausteine der Erbinformation einsetzt, warum es so wichtig ist, ursächliche Krankheitsgene zu finden, und was uns die Baupläne des Lebens in der DNS (Des-oxyribonukleinsäure) lehren, teilte die UMG mit.

Wollnik, 1966 in Köln geboren, hat in Bonn Humanmedizin studiert und wurde dort 1996 mit einer Arbeit über das Genexpressionsmuster bei Herzhyperthrophie promoviert. Seine Ausbildung als „Arzt im Praktikum“ absolvierte er an der Neurologischen Klinik und dem Zentrum für Molekulare Neurobiologie der Universität Hamburg. Im Juni 1997 erlangte er die Approbation als Arzt und begann noch im selben Jahr mit ­seiner humangenetischen Weiterbildung und einer ­intensiven wissenschaftlichen Tätigkeit auf diesem Gebiet. Ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für Nachwuchswissenschaftler führte ihn an die Uni­versität Istanbul an das In­stitut für Medizinische Genetik, wo er bis 2004 tätig war.

Bis zu seiner Berufung nach Göttingen war Wollnik seit 2004 am Institut für Humangenetik der Universität Köln tätig. Bis 2012 leitete er am Zentrum für Molekulare Medizin eine Nachwuchsgruppe. Im August 2012 wurde er auf die Professur für medizinische Genetik berufen und übernahm zusätzlich die Leitung des von ihm neu gegründeten Zentrums für seltene Erkrankungen an der Kölner Uniklinik. Seit 1. September 2015 ist Wollnik ­Direktor des UMG-Instituts für Humangenetik als Nachfolger von Prof. Wolfgang Engel.jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger