Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bereichsbibliothek wird aufgelöst

Fakultät für Chemie Bereichsbibliothek wird aufgelöst

Die Universitätsbibliothek löst ihre Bereichsbibliothek in der Fakultät für Chemie auf. Chemie-Lehrbücher aus Bibliotheksbeständen werden auf dem Nord-Campus weiterhin zugänglich sein in der Bücherei der Fakultät für Physik.

Voriger Artikel
„Zuckerrübenbauern sind konkurrenzfähig“
Nächster Artikel
Raum für Experimente

Physik-Fakultät: Bücherei wird um Chemie-Lehrbücher ergänzt.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Fachbücher sind ab April über die Zentralbibliothek erhältlich. Ein starker Rückgang der Nutzer in den vergangenen Jahren habe zur Schließung der Chemie-Bereichsbibliothek geführt, sagte die Sprecherin der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB), Dr. Silke Glitsch, auf Tageblatt-Anfrage.

„Dagegen gibt es einen Anstieg der E-Ressourcen“, so Glitsch. Studierende und Universitätsangehörige können solche Medien über das Campus-Netz nutzen und haben nach Angaben von Glitsch die Möglichkeit, darauf von außerhalb zuzugreifen. Die Fachbücher werden künftig in der Zentralbibliothek gelagert und können dort zur Abholung in der Physik-Bibliothek bestellt werden.

Dort sind die Chemie-Lehrbücher ständig verfügbar und dass zu längeren Öffnungszeiten als im Chemiegebäude. Mit dem Dekanat der Fakultät für Chemie und den Studierenden gab es laut Glitsch eine einvernehmliche Verständigung über die Maßnahmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger