Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bibelwort und Archäologie: Vortrag an der Uni Göttingen

Prof. Israel Finkenstein Bibelwort und Archäologie: Vortrag an der Uni Göttingen

Die  Entstehung des alten Israels ist ein Forschungsthema von Prof. Israel Finkelstein. Der Archäologe von der Universität Tel Aviv (Israel) vergleicht am Dienstag, 24. März, neue archäologische Ergebnisse  mit biblischen Erzählungen.

Voriger Artikel
Universitätsmedizin eröffnet Institut für Auditorische Neurowissenschaften von Leibniz-Preisträger Moser
Nächster Artikel
Mehr Insektenarten in kleinräumigen Landschaftsstrukturen
Quelle: Pförtner/Archiv

Göttingen. Demnach bieten die Ausgrabungsfunde keinerlei Hinweise auf eine militärische Eroberung durch die Israeliten. Vielmehr deuten sie auf einen Zusammenbruch der kanaanäischen Stadtstaaten im 12. Jahrhundert vor Christus und einen Rückzug Ägyptens aus Kanaan. In der Folgezeit gab es eine Besiedlungswelle des mittelpalästinischen Berglandes, mit der das alte Israel seinen Anfang nahm.

Finkelstein gilt als einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Archäologie Palästinas. Er ist dem deutschen Publikum durch zahlreiche Veröffentlichungen bekannt. Der Vortrag „Die ‚Eroberung Kanaans‘ und die ‚Epoche der Richter‘ aus archäologischer Perspektive“ wird in englischer Sprache gehalten.  Die Veranstaltung der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen beginnt um 18.30 Uhr in der Paulinerkirche, Papendiek 14.  jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger