Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Biobankenallianz startet Infokampagne
Campus Göttingen Biobankenallianz startet Infokampagne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 13.06.2018
Christoffer Brünig zeigt die Aufbewahrung und die Arbeit mit den Proben in der Göttinger Biobank. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

Unter Federführung des German Biobank Node (GBN) haben sich Biobanken aus elf deutschen Universitätskliniken zusammengeschlossen, um die Bedeutung von Biobanken für die Wissenschaft in der Öffentlichkeit besser zu vermitteln und bekannter zu machen. Die Biobank der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist Partner der GBN.Täglich spenden hunderte Menschen in deutschen Krankenhäusern Biomaterial und unterstützen damit den medizinischen Fortschritt. Doch es gibt Informationsbedarf, wenn es darum geht, wie Biomaterialproben verwendet und gelagert werden. Zu diesem Ergebnis kamen Befragungen der GBA.

Über die German Biobank Alliance (GBA)

Unter der Federführung des German Biobank Node (GBN) haben sich Biobanken aus elf deutschen Universitätskliniken in der German Biobank Alliance (GBA) zusammengeschlossen, um die Arbeit der Biobanken bekannter zu machen und ihre Bedeutung für die Wissenschaft in der Öffentlichkeit besser zu vermitteln. Gefördert wird der Verbund vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Website: biobanken-verstehen.de

Zu Biomaterialien zählen Blut, Gewebe und anderes Körpermaterial. Sie sind ein unverzichtbarer Rohstoff für die medizinische Forschung. „Patienten und Probanden, die Biomaterial spenden, leisten einen wichtigen Beitrag für Wissenschaft und Forschung“, erklärt Prof. Michael Hummel, Koordinator der Biobankenallianz. „Wir möchten mit dieser Website und dem Informationsmaterial zu mehr Transparenz und Partizipation beitragen und aufzeigen, welchen unschätzbaren Wert die Spenden der Patienten für die Entwicklung neuer Therapien haben.“

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Göttingen will die Forschung und Lehre zu den Themen Flucht und Migration bündeln. Das neue Zentrum für Globale Migrationsstudien soll die Arbeit von derzeit etwa 100 Göttinger Migrationsforscherinnen und Forschern aus unterschiedlichen Fachgebieten vernetzen.

13.06.2018

Über 136 Anträge auf Zulassung zum Studium hat das Göttinger Verwaltungsgericht zum Sommersemester 2018 entschieden – deutlich weniger als in den Vorjahren. In allen Fällen blieben die juristischen Bemühungen um einen Platz in der Georg-August-Universität allerdings erfolglos.

12.06.2018

Eine Veranstaltung zu 100 Jahre Frauenwahlrecht gibt es am Donnerstag, 14. Juni, an der Universität Göttingen. Die Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes Rebecca Berheide wird einen Vortrag halten.

12.06.2018