Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Bürsten-Twist“ der HAWK gewinnt Deutschen Verpackungspreis

Haarpflege und Bürste in einem „Bürsten-Twist“ der HAWK gewinnt Deutschen Verpackungspreis

Haarpflege und Bürste in einem Produkt: Für diese Idee haben Studierende der HAWK-Fakultät Gestaltung jetzt den Deutschen Verpackungspreis 2015 im Bereich Nachwuchs gewonnen. Der „Bürsten-Twist“ verbindet Haarpflege und Bürste in einem Produkt.

Voriger Artikel
Studiengang Arboristik besucht Zentralharz für neue Einblicke
Nächster Artikel
Studie der Universität Göttingen: Aktien steigern Engagement

Verpackungspreis 2015 für den „Bürsten-Twist“, der Haarpflege und Bürste vereint.    

Quelle: EF

Göttingen. Er besteht aus zwei Halbkugeln, die ineinander gesteckt sind. Die mit Löchern versehene obere Hälfte ist mit einer Pflegeemulsion befüllt, die Innenseite der unteren Hälfte ist mit Borsten ausgestattet, die auf die Löcher ausgelegt sind. Durch Drehen der Kugel nehmen die Borsten die Pflegeemulsion auf, überschüssige Pflege wird beim Teilen der Kugel an den Löchern abgestrichen – und dadurch eine optimale Dosierung ermöglicht.

Die Jury des Deutschen Verpackungspreises lobt das ganzheitlich durchdachte Konzept: „Die Formensprache verbindet technische Anmutung und Ergonomie, die Verpackung übernimmt Funktionen, wird selbst Teil des Produkts und verleiht Besonderheit, Abgrenzung und Einzigartigkeit am Point of Sale.“

Prof. Nicole Simon vom Fachgebiet Packaging-Design an der Fakultät Gestaltung und Christina Nowack, stellvertretend für das Studierendenteam, haben jetzt in Nürnberg  die begehrte Siegertrophäe für den „Bürsten-Twist“ in Empfang genommen. Bereits im Sommersemester 2014 hatten die Studierenden Wiebke Hoyer, Jendrik Kleefeld, Eva Lünser, Nadine Nering, Christina Nowack und Inga Olsen im Rahmen eines Packaging-Design-Projektes mit innovativen und funktionalen Verpackungsideen für die Firma Kao Germany, den weltweit führenden Hersteller von Hair Care Produkten, gepunktet.    eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger