Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -5 ° heiter

Navigation:
Das interessiert Internetnutzer an der Uni Göttingen

Top-Suchbegriffe im Netz Das interessiert Internetnutzer an der Uni Göttingen

Was interessiert die Internetnutzer im Zusammenhang mit der Göttinger Universität? Vor allem der Onlineservice „eCampus“ sowie die Studiengänge Medizin und Jura gehören zu den Top-Suchbegriffen im Netz. Das zeigt die Auswertung des Online-Dienstes Google Trends für die vergangenen zwölf Monate.

Voriger Artikel
Göttinger Theologe Manfred Josuttis gestorben
Nächster Artikel
Vögel beobachten am Kiessee


Quelle: dpa

Göttingen. Vorlesungen suchen, Stundenplan anlegen, zu Seminaren anmelden – all das geht an der Georg-August-Universität seit 2010 online über den sogenannten „eCampus“. Als digitaler Dreh- uns Angelpunkt des Studiums in Göttingen ist der „eCampus“ bei der Google-Suche Spitzenreiter. In verschiedenen Variationen belegt er die Plätze eins bis drei im Google Trends-Ranking der beliebtesten Suchbegriffe in Zusammenhang mit der Uni Göttingen. Auffällig dabei: Die meisten Suchanfragen zu diesem Thema gab es zu Beginn der Lehrveranstaltungen zum Wintersemester im Oktober.

Ebenfalls fester Bestandteil eines jeden Studiums: Der Besuch der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen – kurz SUB. Kein Wunder also, dass die SUB am fünfhäufigsten im Zusammenhang mit der Uni Göttingen bei Google gesucht wird.

Die SUB auf dem Göttinger Campus

Die SUB auf dem Göttinger Campus.

Quelle: Vetter

Es sind aber nicht nur Studierende der Uni Göttingen, die sich im Internet für ihre Hochschule zu interessieren scheinen - sondern auch diejenigen, die es werden wollen. Besonders interessant ist für Suchende der Studiengang Medizin - genauer das Losverfahren, die Bewerbung und die Voraussetzungen für einen Studienplatz. Über 4000 Bewerbungen gab es nach Angaben der Universität im vergangenen Jahr auf einen Studienplatz im Fachbereich Medizin in Göttingen. Die Vergabe läuft bundesweit zentral über das Online-Portal www.hochschulstart.de.

Auch Jura hat es in die Top-Ten der beliebtesten Suchbegriffe im Zusammenhang mit der Uni Göttingen geschafft. Hier interessieren sich Internetnutzer vor allem für die Prüfungsordnung, den Numerus Clausus und Erfahrungsberichte.

Apropos Numerus Clausus: Wie komme ich eigentlich an einen Studienplatz an der Uni Göttingen? Diese Frage stellen sich jedes Jahr viele Studienwillige: Mehr als 25.000 Bewerbungen gingen im vergangenen Jahr laut Göttinger Universität bei der Hochschule ein. Ein Großteil davon informierte sich im Netz. Das Stichwort „Bewerbung“ schafft es im Ranking der beliebtesten Suchbegriffe im Zusammenhang mit der Uni Göttingen auf Platz acht. Im Internet sind Studieninteressierte dabei auf der richtigen Spur: Auf ihrem Online- Bewerbungsportal stellt die Uni Göttingen Infos zu den verschiedenen Bewerbungsverfahren gebündelt bereit.

Für mehr als 30.000 Studierende ist die Georg-August Universität Lernort. Darüber hinaus ist sie mit mehr als 12.000 Beschäftigten ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Das spiegelt sich auch in den Internet-Suchanfragen wider: „Jobs“ schafft es im Ranking auf Platz neun.

Schlusslicht in den Top-Ten ist „ Zess“. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich ein umfangreiches Angebot an Sprachkursen und überfachlichen Kompetenztrainings, die die Uni Göttingen über die Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen anbietet. Mehr als 10.000 Mal schrieben sich Studierende nach Auskunft der Universität innerhalb eines Jahres für einen der 656 Kurse ein. Die Themen reichen von Fremdsprachen über Lernstrategien oder Präsentationstechniken bis zu Gründungs- oder Führungskompetenzen.

Wenig verwunderlich: Suchanfragen zur Uni Göttingen stammen vor allem aus der Region. Neben Göttingen sind das die Städte Northeim und Osterode am Harz. Auch in Hildesheim, Hannover, Kassel, Braunschweig und Bremen interessieren sich Internetnutzer für die Georg-August-Universität. Aber auch im Ruhrpott ist die Uni Göttingen kein seltener Suchbegriff: Dortmund schafft es immerhin auf Platz zehn der Standorte, in denen der Suchbegriff laut Google Trends innerhalb der vergangenen zwölf Monate am beliebtesten war.

Von Verena Schulz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus