Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Dinge des Wissens“ bis Oktober geöffnet

Ausstellung in Paulinerkirche „Dinge des Wissens“ bis Oktober geöffnet

Die Ausstellung "Dinge des Wissens" zum 275-jährigen Bestehen der Universität Göttingen bleibt bis zum 7. Oktober geöffnet. Wer wissen möchte, wie eine Giraffe ins Museum kommt oder warum sich die Bedeutung einer Ananas verändert, erfährt dies in der Paulinerkirche. Am Mittwoch wurde die zehntausendste Besucherin dort begrüßt.

Voriger Artikel
Wertvolle Rohstoffe in der Tiefsee
Nächster Artikel
Ausstellung: 10   000. Gast

Ausstellung in der Paulinerkirche.

Quelle: Heller

Göttingen. Die Überraschung war groß als Sabine Kawalla die Ausstellung „Dinge des Wissens“ betrat, den Begleitband und einen Blumenstrauß erhielt. Dr. Susanne Ude-Koeller, Kuratorin der Ausstellung, begrüßte sie am Mittwoch, 5. September, als zehntausendste Besucherin.

Die Hannoveranerin kam nicht allein. Sie gehörte einer Gruppe von Freunden an, die in den 1970er Jahren in Göttingen Theologie studiert haben. Es hat ihnen hier so gefallen, dass sie jedes Jahr wiederkommen. Diesmal stand eine Führung durch die Ausstellung „Dinge des Wissens“ auf dem Programm. „Ich bin vor allem von den Gemmenabdrücken begeistert, der Lippertschen Daktylothek“, so Kawalla. Darüber hinaus interessiert sich die pensionierte Sozialarbeiterin besonders für die politischen Inhalte der ausgestellten Kinder- und Jugendbücher der Sammlung Seifert.

Die Jubiläumsausstellung „Dinge des Wissens“ ist noch bis zum 7. Oktober von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet.  Informationen zu Führungen und zum Begleitprogramm unter dingedeswissens.de

pug

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Amnesty-Protest auf dem Campus