Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Eine Million Euro für Verbundprojekt zu Flucht und Migration
Campus Göttingen Eine Million Euro für Verbundprojekt zu Flucht und Migration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 06.11.2018
Transportkiste einer polnischen Aussiedlerfamilie. Die Familie ließ nach ihrer Ankunft in Westdeutschland im Jahr 1983 die Adresse „Göttingen, Friedland" übermalen, um beim Umzug nicht als Aussiedler erkannt zu werden. Quelle: Museum Friedland/Rainer Jordan
Göttingen

Im Mittelpunkt stehe dabei die These, dass die Schutzwürdigkeit von Leben und Menschenwürde „untrennbar mit Dingen“ verbunden sei, heißt es in einer Mitteilung – das Forschungsprojekt widmet sich der Frage, welche Bedeutung die materielle Dimension bei Flucht und Migration hat.

„Aus Geschichten, die Flüchtende über ihnen wichtige Dinge erzählen, erfährt man viel über Ängste, Verlust und Entbehrung, aber auch viel über schöne Erinnerungen und Zukunftshoffnungen“, erläutert Projektleiterin Prof. Andrea Lauser vom Institut für Ethnologie der Uni Göttingen. „Nicht zuletzt geht es auch um Menschenwürde. Wie viele und welche Dinge gehören zu einem menschenwürdigen Dasein und wer entscheidet darüber?“

Ausstellung wird parallel konzipiert

Ausgangspunkt der Forschung ist das Museum Friedland, von dem aus erste Kontakte geknüpft werden. Forscher sammeln Geschichten von Geflüchteten an ihren neuen Wohnorten. „Im Dialog mit Menschen und Dingen möchten wir einen Beitrag zur aktuellen Flüchtlingsforschung leisten“, sagt Lauser. Gleichzeitig wird eine Ausstellung konzipiert, die das erarbeitete Wissen öffentlichkeitswirksam vermitteln soll.

Das Verbundprojekt wird über die Förderlinie „Die Sprache der Objekte“ des BMBF gefördert.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Akademie der Wissenschaften - Jahresfeier und Preisverleihung

Mit einem Festvortrag aus der Feder von Prof. Julia Fischer über Primatenforschung am Beispiel der Paviane illustriert, fand am Sonnabendvormittag in der Aula am Wilhelmsplatz die Jahresfeier der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen statt. Der Präsident der Akademie, Prof. Andreas Gardt, gab in seinem Bericht Einblicke in die aktuellen sowie vergangenen Forschungsprojekte, zudem wurden vier Wissenschaftspreisträger geehrt.

04.11.2018

Wenn es im Winter kalt, nass und glatt wird, wie kommt man als Student sicher zur Uni und wieder nach Hause? Mit dem Bussemesterticket können Studenten kostenlos die Göttinger Stadtbusse nutzen.

05.11.2018

Vor 8500 Jahren haben auf einem Hügel in der Uckermark Menschen einen Bestattungsplatz angelegt. Die Universitäten Göttingen und Kiel sowie die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin erforschen den Platz – mit Mittels der Deutsche Forschungsgemeinschaft.

02.11.2018