Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Kū“ geht auf Reisen
Campus Göttingen „Kū“ geht auf Reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 15.09.2017
Federmaske eines hawaiianischen Kriegsgottes. Quelle: Beuermann
Anzeige
Göttingen

Wer die kostbaren Stücke vorab noch einmal in Göttingen bewundern möchte, hat an den beiden kommenden Sonntagen, 17. und 24. September, dazu die vorerst letzte Gelegenheit. Für die Sonntagsspaziergänge bleibt die Ethnologische Sammlung weiterhin von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Auf drei großen Expeditionen umsegelte James Cook im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts in britischem Auftrag die Welt. Auf der dritten Reise landete er 1778 und 1779 auch auf Hawaii. Bis zur Ankunft der Cook’schen Expedition hatte sich das Leben dort über Jahrhunderte fast unberührt von äußeren Einflüssen entwickeln können. Die Beziehungen zwischen den Expeditionsmitgliedern und den Einwohnern blieben lange friedlich; sie waren von gegenseitigen Geschenken und Handelsgaben geprägt. Im Februar 1779 allerdings kam James Cook bei einer Auseinandersetzung auf Hawaii ums Leben.

Heute sind die nach Europa gebrachten Gegenstände wichtige Quellen für das Leben in der Südsee zur Zeit der ersten Kontakte zwischen Pazifik-Insulanern und Europäern. Ungefähr 2000 Objekte aus dem gesamten pazifischen Raum sind von den drei Cook’schen Expeditionen weltweit noch vorhanden. Der größte Einzelbestand, etwa 500 Zeugnisse materieller Kultur, gehört zur Ethnologischen Sammlung der Universität Göttingen. „Diese Objekte zählen zu den absoluten Spitzenstücken unserer Sammlung“, so Dr. Michael Kraus, Kustos der Sammlung. „Nur ausnahmsweise und zu ganz besonderen Anlässen verlassen sie unser Haus.“ Für „Hawai’i. Königliche Inseln im Pazifik“, eine vom Göttinger Hawaii-Spezialisten Dr. Ulrich Menter am Stuttgarter Linden-Museum kuratierte Sonderausstellung, entschloss sich Kraus zu einer solchen Ausnahme.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Mieterhöhung beim Studentenwerk - Härtefallfond zugesagt

Im Streit um die Mieterhöhung in den Wohnheimen des Studentenwerkes Göttingen haben der Asta und das Bündnis Wohnheime gegen Mieterhöhungen eine erste Einigung erreicht. Über eine Härtefallregelung können Studierende einen Zuschuss zur Miete bekommen.

15.09.2017
Göttingen Mangelware Wohnheimplätze - Lange Warteliste beim Studentenwerk

Wohnheimplätze sind auch zum Wintersemester 2017/2018 wieder knapp. Mehr als 2000 Studierende stehen auf der Warteliste des Studentenwerks Göttingen. Erstsemestern bietet das Studentenwerk für eine Übergangszeit bis Ende November preisgünstige Hotelübernachtungen an.

17.09.2017

Das Zoologische Museum der Universität Göttingen bietet während der Herbstferien ein Ferienprogramm mit Veranstaltungen für Kinder an. Das Programm beginnt am Mittwoch, 4.Oktober.

14.09.2017
Anzeige