Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Podiumsdiskussion zu Innovation und Gründung
Campus Göttingen Podiumsdiskussion zu Innovation und Gründung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 10.11.2018
An der Gründung eines Start-up-Unternehmens interessierte Studierende können sich bei Experten informieren. Quelle: Getty Images/iStockphoto
Göttingen

Einblick in unternehmerisches Denken innerhalb und außerhalb des Studiums, neue Denkansätze, den Umgang mit Ideen und kreative Arbeitsweisen will eine Podiumsdiskussion am 14. November in der Uni Göttingen vermitteln.

Die Veranstaltung, die Gründungsförderung der Universität Göttingen und Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) gemeinsam anbieten, steht unter dem Titel „Be innovative – start simple“. Beginn ist um 18 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude, Hörsaal ZHG 006.

Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft

„Erfahrene Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft bieten spannende Einblicke in ihre Arbeit rund um das Thema Innovationen und Gründung“, kündigen die Veranstalter an. Die Veranstaltung richte sich an Professoren, Promovierende und Studierende, die sich für die Gründung eines Start-ups interessieren. Es bestehe die Möglichkeit, mit den Experten ins Gespräch zu kommen.

Das Podium setzt sich zusammen aus Tatjana König, Geschäftsführerin der Falling Walls Foundation, Dr. Sven Wagner, Vice-President Business Development Sartorius und Geschäftsführer der Life Science Factory, Hendrik Schneider, Co-Founder Onspiration und Student der Universität Göttingen, Andreas Heckmann, Co-Founder Farm-Inspector und Promovierender der Universität Göttingen, und Prof. Margarete Boos, Leiterin der Abteilung Sozial- und Kommunikationspsychologie an der Universität Göttingen.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Uni Göttingen und das portugiesische Instituto Camões haben Vizepräsidentin Prof. Hiltraud Casper-Hehne und Botschafter João Mira Gomes einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

10.11.2018

Durch Nutzung der Ohrmuskeln lässt sich die Steuerung von Handprothesen deutlich verbessern. Das haben Wissenschaftler aus Göttingen, Heidelberg und Karlsruhe in einer Studie gezeigt.

09.11.2018

Mit einem ökumenischen Gottesdienst wollen die christlichen Studierendengemeinden in Göttingen am Freitag, 16. November, an sogenannte Körperspender erinnern.

08.11.2018