Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Forscher erstellen Gesamtausgabe des Pädagogen Mollenhauer
Campus Göttingen Forscher erstellen Gesamtausgabe des Pädagogen Mollenhauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 13.02.2018
Anzeige
Osnabrück/Göttingen

„Ein derartig aufwendiges Editionsprojekt hat in der Erziehungswissenschaft bisher keinen Vorläufer und ist auch im Hinblick auf die technischen Möglichkeiten erziehungswissenschaftlicher Quellenrecherche ein Pionierprojekt.“

Die Arbeiten werden sich den Angaben zufolge über sechs Jahre erstrecken. Für die erste Förderphase von drei Jahren habe die Deutschen Forschungsgemeinschaft rund 880.000 Euro zur Verfügung gestellt. Als weiterer Kooperationspartner ist die Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen dabei.

Einer der bedeutendsten Erziehungswissenschaftler

Klaus Mollenhauer gilt als einer der bedeutendsten und prominentesten deutschen Erziehungswissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Die Etablierung der Sozialpädagogik als Teildisziplin der Erziehungswissenschaft an den Universitäten gehe auf seine Beteiligung an öffentlichen Debatten und fachlichen Diskursen in den 1960er und 1970er Jahren zurück, hieß es.

Seine Werke fänden heutzutage überwiegend noch im Ausland Beachtung, etwa in den USA und Asien. In Deutschland seien seine Schriften teils nur noch antiquarisch erhältlich. Die Gesamtausgabe soll auch den etwa 3.000 Seiten zählenden Nachlass umfassen.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universität Hildesheim und die in Frankfurt/Main ansässige Commerzbank-Stiftung haben den bundesweit ersten Preis für institutionelle Kulturvermittlung ausgeschrieben. Die Auszeichnung ist mit 50 000 Euro dotiert, wie die Hochschule am Montag mitteilte.

12.02.2018

Der Verein Freunde der Geowissenschaften der Universität Göttingen bietet Interessierten einen Schnupperkurs Geologie – Paläontologie an. Die Blockveranstaltung wird von Freitag, 2. März, bis Sonntag, 4. März, im Geowissenschaftlichen Zentrum in der Goldschmidstraße 3 abgehalten

12.02.2018

Die Fortpflanzung bei Tieren diente ursprünglich wohl dazu, durch Sauerstoff entstandene Schäden im Erbgut zu reparieren. Wissenschaftler der Universitäten Göttingen und Amsterdam sind dieser These nachgegangen. Die Ergebnisse sind nun in einer Fachzeitschrift erschienen.

15.02.2018
Anzeige