Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Frank Albe neuer Präsident der Privaten Hochschule Göttingen

Bernt Sierke übergibt Amt Frank Albe neuer Präsident der Privaten Hochschule Göttingen

Prof. Frank Albe  ist der neue Präsident der Privaten Hochschule Göttingen (PFH). In der bald zwanzigjährigen Geschichte des Instituts folgt Albe nun dem Gründungspräsidenten Prof. Wolfgang Lücke und Präsident Prof. Bernt Sierke.

Voriger Artikel
Göttinger Forscher klären Mechanismus in Ionenkanälen
Nächster Artikel
Göttingen: Auswirkungen einer umweltfreundliche Bewirtschaftung

Neuer und ehemaliger Präsident: Frank Albe und Bernt Sierke (v.l.).

Quelle: EF

Götingen. Sierke stellte sich wegen der vom Wissenschaftsrat geforderten Neuordnung der Struktur nach fünfzehn Jahren nicht mehr zur Wahl, wie die Hochschule mitteilt.

Der ehemalige Präsident will in Zukunft als weiterer Geschäftsführer der Trägergesellschaft die Hochschule kaufmännisch führen.

Albe, Jahrgang 1964, ist seit Oktober 2000 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der PFH. Dem Präsidium gehört er seit 2003 als Vizepräsident an. Nach seinem Studium in Braunschweig und Göttingen und seiner Assistentenzeit mit der Promotion an der Universität Göttingen begann er seine berufliche Karriere im TUI-Konzern, wo er zuletzt Leiter des Beteiligungs- und Investitionscontrolling war.

Von Friedrich Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger