Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttingen gehört zu den 100 besten Universitäten der Welt

Neues Ranking Göttingen gehört zu den 100 besten Universitäten der Welt

Die Universität Göttingen zählt zu den 100 besten Hochschulen weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt das weltweite Hochschulranking des britischen Fachmagazins „Times Higher Education“. Im aktuellen Vergleich kommt die Georgia Augusta auf Platz 99.

Voriger Artikel
Blutprobe gibt Hinweis auf Krebsrisiko
Nächster Artikel
DFG fördert neue Forschergruppe an der Universität Göttingen

Göttingen gehört zu den 100 besten Universitäten der Welt.

Quelle: EF

Göttingen. Insgesamt haben es neun deutsche Universitäten unter die Top 100 geschafft. Beste deutsche Hochschule ist demnach die Ludwig-Maximilians-Universität München auf Rang 29, gefolgt von Heidelberg (Platz 37) und der Berliner Humboldt Universität (Platz 49).

Weitere deutsche Top-Hochschulen sind die TU München, die FU Berlin, Tübingen, Freiburg und Bonn. Göttingen kommt im nationalen Vergleich auf Rang 9.

Deutschland sei eines der herausragenden Länder des diesjährigen Rankings, sagte Phil Baty, Redakteur des Hochschulmagazins. Insgesamt schafften es 20 deutsche Universitäten unter die Top 200, acht mehr als im vergangenen Jahr. Deutschland liegt damit nach den USA, Großbritannien und Japan auf dem vierten Platz.

Die Universität Göttingen ist die einzige niedersächsische Hochschule unter den Top 100. Sie stand allerdings schon mal deutlich besser da: Im Jahr 2010 wurde sie noch als beste deutsche Hochschule bewertet, damals landete sie auf Platz 43. Im Vorjahr belegte sie Platz 67, jetzt ist sie um 32 Plätze nach hinten gerutscht.

Normalerweise gebe es bei solchen Rankings nur geringfügige Verschiebungen, sagte Universitätssprecher Romas Bielke. „Das ist schon sehr ungewöhnlich.“ Das Magazin bewertet unter anderem Lehre, Forschung und Internationalität der Hochschulen. „Hier haben wir uns gegenüber dem Vorjahr sogar verbessert“, sagt Bielke.

Lediglich bei den Zitierungen in Fachmagazinen habe man deutlich schlechter abgeschnitten. Offenbar habe das Magazin diesmal andere Kriterien angewandt als in den Vorjahren. „Wir werden das jetzt analysieren.“ Auch andere Hochschulen sind plötzlich abgerutscht. So landete die renommierte Universität Harvard plötzlich auf dem sechsten statt auf dem zweiten Platz. Göttingen befindet sich also in guter Gesellschaft.

Von Heidi Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger