Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Chemieprofessor Stalke erhält Ars legendi-Fakultätenpreis

Verleihung im März in Berlin Göttinger Chemieprofessor Stalke erhält Ars legendi-Fakultätenpreis

Mit dem Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften wird in diesem Jahr in der Kategorie Chemie Prof. Dietmar Stalke (56) von der Georg-August-Universität ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Göttinger Biologen finden in urtümlichen Stummelfüßern moderne Genregulation
Nächster Artikel
Abschiedsvorlesung von Göttinger Historiker Jakubowski-Tiessen über Wehrmacht in Dänemark

Prof. Dietmar Stalke

Quelle: Pförtner

Göttingen. Er ist einer von vier Preisträgern, die für ihre Hochschullehre in herausragender Weise geehrt werden vom Stifterverband, der Gesellschaft Deutscher Chemiker, der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und dem Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland.

Stalke habe durch seinen konsequenten und professionellen Einsatz moderner Medien – wie Videomitschnitte der Vorlesung, Video-Clips der Experimente, Diskussionsforen in zugehörigen Lehr-Lern-Portalen – neue Standards für die experimentelle Chemievorlesung gesetzt, erklärte die zehnköpfige Jury aus Fachvertretern, Vertretern der Hochschuldidaktik sowie Studierenden hat die vier besten Konzepte ausgewählt. Weitere Preisträger sind in der Kategorie Biowissenschaften: Simone Karrie, Reinhard Köster und Martin Korte von der Technischen Universität Braunschweig, in der Kategorie Mathematik Norbert Henze vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und in der Kategroie Physik Jürgen Sum und Bernd Jödicke von der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Die vier Preise für Mathematik und Naturwissenschaften werden am 5. März  in Berlin verliehen. Die Gewinner erhalten pro Kategorie 5000 Euro. jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen