Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Deal für keimfreien Krankenhausschlauch
Campus Göttingen Deal für keimfreien Krankenhausschlauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.09.2018
Konnten mit ihrem innovativen Venen-Stauschlauch „Daisygrip“ punkten: Konstantin Altrichter (l.) und Karl Hartmann . Quelle: DaisyGrip aus Rostock
Göttingen

Ausgezahlt hat sich der Auftritt von Dr. Konstantin Altrichter in der Vox-Erfinder- und Gründershow „Die Höhle der Löwen“. Per Handschlag hat „Löwe“ Carsten Maschmeyer dem Göttinger Fernstudenten 100000 Euro zugesichert. Altrichter hat mit seinem Freund und Geschäftspartner Karl Hartmann einen neuartigen Stauchschlauch für die Blutentnahme entwickelt. Das Produkt namens „Daisygrip“ soll dazu beitragen, die hohe Zahl von Infektionen durch Krankenhauskeime zu reduzieren.

„Bei der Blutentnahme wird normalerweise ein Stauschlauch aus Elastan und Baumwolle verwendet“, sagt Altrichter, der mit seinem Freund und Geschäftspartner Karl Hartmann am Dienstag in der TV-Sendung zu sehen war: „Dieser sogenannte Stauschlauch lässt sich aber nur sehr umständlich desinfizieren. Zum Teil wird deshalb ganz auf die Reinigung verzichtet. Oder man verwendet Einwegschläuche, die die Umwelt belasten.“ Der 26-jährige Rostocker und sein Partner wollen mit ihrem Silikonschlauch, dessen besondere Oberflächenbeschichtung Betriebsgeheimnis bleibt, für Abhilfe sorgen. „Daisygrip“ lasse sich ganz einfach per Sprüh- und Wischdesinfektion säubern.

Die Idee, die die beiden jungen Männer ins Fernsehen geführt hat, ist Altrichter während seines praktischen Jahres für angehende Ärzte gekommen. Im Vorfeld der Unternehmensgründung hat der Mediziner an der Privaten Hochschule Göttingen (PFH) ein Fernstudium zum Master of Business Administration (MBA) begonnen. Eine entscheidende Rolle dabei habe die Unterstützung gespielt, die das Zentrum für Entrepreneurship (ZE) Gründern wie Altrichter bietet, sagt PFH-Sprecher Martin Wilmsmeier. „Es ist eine komfortable Situation, dass ich mich in unternehmerischen Fragen jederzeit an einen Professor oder Gründungsberater wenden kann“ ergänzt Altrichter. Seine Masterarbeit will er über „Markteintritts- und Vertriebsstrategien von Start-ups im Healthcare-Bereich“ schreiben. ZE-Leiter Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar sieht gute Chancen für „Daisygrip“ als „smarte Lösung für ein ernsthaftes Problem des medizinischen Alltags, das nicht jedem bewusst ist“.

Nach der Bewerbung für „Die Höhle der Löwen“ hatten die Gründer monatelang nichts von den Produzenten gehört. Dann sei alles sehr schnell gegangen, sein Partner für die Präsentation aus dem Urlaub eingeflogen, berichtet Altrichter. Von seinen Eltern lieh er sich eine Arztzimmer-Liege und medizinische Geräte für die Show-Dekoration. Der Aufwand hat sich gelohnt. Maschmeyer, der bereits häufiger in Start-ups der Gesundheitsbranche investiert hat, bot 100000 Euro Startkapital für 25 Prozent Beteiligung an „Daisygrip“. Eigentlich wollten die Gründer nur zehn Prozent gewähren, willigten aber ein.

Von Kuno Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sozialwissenschaftler Andreas Mayert hält am Donnerstag, 13. September, in Göttingen einen Vortrag über künstliche Intelligenz. Im Vorfeld sprach er mit dem Tageblatt über das Thema.

12.09.2018
Göttingen Wiederentdeckte Komponisten - Abendmusik in St. Nikolai

Zwölf Kartons gefüllt mit Werken unbekannter Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert: Dieser Schatz lagert in der Göttinger Staats-und Universitätsbibliothek. Jetzt wird er gehoben: Die Georg-Friedrich-Einicke-Gesellschaft und der Wissenschaftler Arne zur Nieden bringen die Werke zur Aufführung.

11.09.2018

Um Denksport, Geschicklichkeit und sportliche Herausforderungen dreht sich vom 14. bis 16. September die erste Harzer Uni-Challenge. Studenten-Teams von fünf Universitäten treten gegeneinander an.

11.09.2018