Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Forstgenetiker Finkeldey wird Präsident der Universität Kassel

Senatswahl Göttinger Forstgenetiker Finkeldey wird Präsident der Universität Kassel

Der Forstgenetiker Reiner Finkeldey (52) ist neuer Präsident der Universität Kassel. Der derzeitige Vizepräsident der Universität Göttingen ist am Mittwochabend vom Erweiterten Senat der Hochschule gewählt worden, wie die Universität am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Science Festival Göttingen: Bericht über Fund eines Krebsauslösers
Nächster Artikel
Göttinger wird Unipräsident in Kassel

Der Forstgenetiker Reiner Finkeldey (52) ist neuer Präsident der Universität Kassel.

Quelle: Archivfoto

Göttingen/Kassel. Finkeldey folgt auf Rolf-Dieter Postlep nach, der aus Altergründen ausscheidet. Er tritt sein Amt zum 1. Oktober an. Finkeldey hat nach Angaben der Universität im vierten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit erhalten. Der einzige Gegenkandidat, der Dekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, Winfried Speitkamp, war nach dem dritten Wahlgang ausgeschieden.

Reiner Finkeldey studierte in Göttingen Forstwissenschaft und wurde dort mit einer Arbeit zur Erhaltung forstgenetischer Ressourcen promoviert. Nach langjährigen Arbeits- und Forschungsaufenthalten im asiatischen und europäischen Ausland hat er seit 2001 eine Professur für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung an der Universität Göttingen inne. Seit April 2013 ist er Vizepräsident der Universität Göttingen.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger