Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hartnäckig sein

One-Jugendbotschafter Hartnäckig sein

Der Göttinger Student Konstantin Gast ist seit Anfang 2016 Jugend-Botschafter der Kampagnenorganisation One. Zusammen mit seiner Kollegin Luisa Neubauer organisiert er zur Bundestagswahl lokale Aktionen.

Voriger Artikel
Starke Magnetfelder in M-Zwergen
Nächster Artikel
HRK-Studienplatzbörse öffnet am 1. August
Quelle: r

Göttingen. One hat sich dem Kampf gegen extreme Armut und vermeidbare Krankheiten vor allem in Entwicklungsländern verschrieben. Dabei geht es der Organisation nicht um die Einwerbung von Spenden, sondern um das Schaffen von Öffentlichkeit. „Jetzt zur Bundestagswahl sprechen wir alle Kandidaten für ein Bundestagsmandat der Region auf unsere Aktion Artikel one an“, erzählt Gast. In Anlehnung an den Artikel Eins des deutschen Grundgesetzes hat One unter dem Motto „Mund auf gegen Armut“ einen Artikel zum Thema Entwicklungspolitik entworfen. „Weltweit lebt noch immer jeder zehnte Mensch in extremer Armut. Darum spreche ich mich dafür aus, dass Deutschland seine Versprechen an Afrika einhält. Die nächste Bundesregierung muss stärker in Gesundheit, Bildung und den Kampf gegen Hunger weltweit investieren“, so heißt es da. Mit jeder Unterschrift unter diesen Artikel One, solle die nächste Bundesregierung daran erinnert werden, wie wichtig es sei, dass Deutschland gegenüber Afrika Wort hält, so Gast.

„Wir werden eine Liste zusammenstellen auf der jeder einsehen kann, was die Kandidaten zum Thema Entwicklungspolitik zu sagen haben“, erklärt Gast. Später können jeder dann „seinen“ Abgeordneten an diese Vorschläge erinnern. Gerade hat er sich mit dem Kandidaten der FDP Konstantin Kuhle getroffen, auch die Vertreter der anderen Parteien will er sprechen.

One setzt darauf, dass die Öffentlichkeit bestimmte Themen immer wieder ansprechen muss, damit sie von Politikern weiter verfolgt werden. „Viele sind gewillt uns zu unterstützen“, erzählt Gast. Hartnäckig müsse er allerdings sein und immer wieder nachfragen. Oft komme dann die Antwort, die Verteilung der Mittel sei das Problem. Dann müsse die Organisation wieder an anderen Stellen Druck machen. An den Bundesfinanzminister wurden für eine Kampagne dann schon mal fix hunderte Postkarten geschrieben. So etwas zeige Wirkung.

Das zweite große Projekt, das Gast und Neubauer 2017 verfolgen, ist die Aktion „Every girl counts“ . 130 Millionen Mädchen auf der Welt haben keinen Zugang zu Bildung. One setze sich dafür ein, das zu ändern. Jeder Unterstützer kann sich eine Zahl zwischen 1 und 130 Millionen auswählen. In einem kurzen Video spricht er die Zahl in die Kamera und lädt das Video dann hoch. „Hintereinander abgespielt würde das Video dann fünf Tage laufen“, erzählt Gast. Prominente wie Barbara Schöneberger oder der US-amerikanische Footballspieler Tom Brady haben sich schon beteiligt.

Gast studiert in Göttingen Jura und Volkswirtschaft. Er ist einer von 60 Jugendbotschaftern in Deutschland, die One ausgewählt hat. Die Arbeit für die Organisation nimmt einen großen Teil seiner Zeit ein. Arbeit an Infoständen, Gespräche mit Abgeordneten, Treffen wie im Vorfeld des G 20 Gipfels und im Oktober in Brüssel, wo sich 250-300 Jugendbotschafter treffen. Doch, sagt er lächelnd, er kommt noch zum Studieren. Am Ende der Woche schreibt er die letzten Klausuren für seinen Bachelor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus