Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Studierende beraten Firmen

Consulting Team Göttinger Studierende beraten Firmen

Ihren Abschluss als Betriebswirte, Informatiker oder Naturwissenschaftler haben sie noch nicht in der Tasche, aber sie beraten bereits Firmen. 60 Mitglieder sind beim Verein Consulting Team, der studentischen Unternehmensberatung an den Universitäten Göttingen und Clausthal, aktiv.

Voriger Artikel
Göttinger Juristen in Ethikrat berufen
Nächster Artikel
Reife Früchte werden am Geruch erkannt

Beraten Firmen: (v. l.) Diandra Thiele, Daniel Lerch und Karlson Hanke.

Quelle: Wenzel

Göttingen. Für ein Restaurant erarbeiteten sie ein Konzept zur besseren Ansprache jüngerer Kunden. Einer Zeitarbeitfirma halfen sie, ihr Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten. Bei einem Kreditinstitut führten sie eine Benimmschule für Mitarbeiter durch. „Solche Aufträge holen Mitglieder unseres Teams am Telefon oder durch persönliche Vorsprache in den Firmen herein“, berichtet Daniel Lerch (21), der Betriebswirtschaft studiert.

Gut für den Lebenslauf

Die Projekte werden jeweils intern ausgeschrieben. Mitglieder müssen sich auf sie bewerben. Sie können dort nicht nur erste Praxiserfahrungen sammeln, sondern auch Geld verdienen. Über die Tageshonorare will Lerch nicht sprechen, versichert aber: „Es ist deutlich mehr, als ich bei einem herkömmlichen Studentenjob bekommen würde.“ Ein weiterer Anreiz zur Mitarbeit: „Außeruniversitäres Engagement macht sich im Lebenslauf gut“, erklärt der Student.

So gibt es viele junge Menschen, die beim Consulting Team mitmachen wollen. Sie müssen ihren Lebenslauf und ein Schreiben zu ihrer Motivation vorlegen. Es folgt ein Vorstellungsgespräch. „Wir wählen streng aus“, betont Lerch. Die Neuen müssten Teamspieler sein, ihr Fach beherrschen und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit haben. Wer zugelassen werde, müsse zunächst ein internes Projekt umsetzen.

Der angehende Wirtschaftsinformatiker Karlson Hanke aus Clausthal kümmerte sich zum Beispiel um die technischen Aspekte einer neuen Internetseite für den Verein. Das Design der Seite übernahm Diandra Thiele (23), die in Göttingen ihren Master in Marketing und Distributionsmanagement macht.

Beratung vom ehemaligen Mitglied

„Ein Hacker hat sich Zugriff auf unsere alte Seite verschafft, und über sie zahllose Mails mit Pharmawerbung verschickt“, erklärt Hanke zum Hintergrund des Projekts. Der Clausthaler ließ sich bei der Arbeit von einem ehemaligen Team-Mitglied, das heute bei der Telekom tätig ist, beraten.

Die Kontakte zu Alumnis sind ein weiterer Grund, warum das Consulting Team für Studierende interessant ist. Mitglieder können das Ehemaligen-Netzwerk nutzen, um nach Praktika, Themen für Examensarbeiten oder Stellen zu fragen. Die Alumnis kommen für Vorträge oder Veranstaltungen nach Göttingen oder Clausthal.

Das Consulting Team ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU), von dem es regelmäßig auditiert wird. Der Verein ist 1997 in Göttingen gegründet worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger