Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger untersuchen Regenwald-Rodungen

Verlängerung für Sonderforschungsbereich Göttinger untersuchen Regenwald-Rodungen

Der Sonderforschungsbereich „Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme (Sumatra, Indonesien)“ an der Universität Göttingen hat Verlängerung erhalten. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert ihn weitere vier Jahre mit 12,5 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Interview mit Migrationsforscherin Hess
Nächster Artikel
Preis für Biochemiker

Stefan Scheu

Quelle: ef

Göttingen . An den 25 Teilprojekten sind Wissenschaftler von fünf Fakultäten der Universität Göttingen sowie drei Partneruniversitäten in Indonesien beteiligt. Sie untersuchen auf der indonesischen Insel Sumatra die Folgen der Umwandlung von tropischem Regenwald in Palmöl- und Kau- tschukplantagen.

Die Rodung tropischer Regenwälder, um Holz und andere Waldprodukte zu gewinnen oder Nahrungs-, Futter-, Faser- und Energiepflanzen anzubauen, stellt ein zunehmendes globales Problem dar. „Wir wollen langfristig untersuchen, wie auf der Landschaftsskala die ökologischen Funktionen tropischer Regenwälder und landwirtschaftlicher Nutzungssysteme erhalten und verbessert werden können, bei gleichzeitiger Steigerung des Wohlstands“, erläutert Prof. Stefan Scheu vom Johann-Friedrich-Blumenbach-Institut für Zoologie und Anthropologie. „Das beinhaltet auch die Frage, wie landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz besser integriert werden können.“

Ein Schwerpunkt der Forschung wird sein, den Einfluss von Anreicherungskulturen sowie von unterschiedlichen Dünger- und Pestizidintensitäten in Palmölplantagen zu untersuchen. „Wir legen ein besonderes Augenmerk auf die Analyse von Synergien und Konflikten zwischen den unterschiedlichen ökologischen und sozioökonomischen Funktionen, deren detaillierte Kenntnis eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Agrarsysteme ist“, so Scheu, der Sprecher des Sonderforschungsbereiches 990 (SFB) ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger