Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
HAWK bezieht neuen Campus in Hildesheim

Umzug zum Weinberg HAWK bezieht neuen Campus in Hildesheim

Mit einem Umzug haben die mehr als 600 Erstsemester der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen den neuen Campus Weinberg in Hildesheim bezogen.

Voriger Artikel
Fakultät Ressourcenmanagement der Göttinger HAWK besteht seit 40 Jahren
Nächster Artikel
Göttinger Forscher untersuchen Schweif von Komet Siding Spring

Samba-Rhythmen zum Einzug: Umzug der Studierenden vom Hildesheimer Goschentor auf den neuen Campus Weinberg.

Quelle: EF

Hildesheim. 52 Millionen Euro hat das Land in den Campus mit rund  9     600 Quadratmetern Nutzfläche auf dem Gelände des ehemaligen Klinikums investiert. Ein privater Investor hat nach Plänen von Hochschule und Wissenschaftsministerium die Bauten mit dem Staatlichen Baumanagement errichtet. Das Land hat den fertigen Campus schließlich gekauft.

„Mit dem neuen Campus im Herzen von Hildesheim wird der Studien- und Forschungsstandort Niedersachsen gestärkt“, sagte die Niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne). Der neue Campus biete Raum für ein neues Miteinander, für Kreativität im Austausch über die Fächergrenzen, betonte HAWK-Präsidentin Prof. Christiane Dienel bei der Eröffnung.

Auf den Weg gebracht wurde das Vorhaben im Jahr 2007, im November 2011 starteten die Bauarbeiten. Heute gibt es vier  Neubauten und einen modernisierten Altbau auf dem ehemaligen Klinikum-Gelände. Der Campus Weinberg liegt in Nachbarschaft zu den bestehenden Bauten am Hohnsen. Zuvor war die Hochschule auf 16 Gebäude an acht Standorten in der Stadt verteilt.

5300 Studierende an den drei Standorten

Herzstück des neuen Campus ist der so genannte Bibliotheksneubau mit sieben Vollgeschossen, wovon fünf Geschosse für die Bibliothek und zwei  Geschosse für Hörsäle und Seminarräume vorgesehen sind. Ausgestattet ist die neue Bibliothek mit elektronischem Wegeinformationssystem, Bücherabgabeservice per Funkchip, Laptop- und Festrechnerarbeitsplätzen und moderner Lernlounge.

Auf das Campus-Gelände ziehen neben der zentralen Bibliothek die HAWK-Fakultäten Gestaltung und Teile der Fakultät Bauen und Erhalten. Die Hochschule hat etwa 5300 Studierende an den drei Standorten. Hauptsitz der Hochschule ist Hildesheim mit rund 2   800 Studierenden. 500 Beschäftigte inklusive 190 Professoren, davon rund 350 in Hildesheim, arbeiten an der HAWK. Diese bietet 21 Bachelor- und 14 Masterstudiengänge in sechs Fakultäten.

Tag der offenen Tür: Der neue HAWK-Campus Weinberg, Renatastraße 11, in Hildesheim ist am Sonnabend, 11. Oktober, von 13 bis 18 Uhr, zu besichtigen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Konzept vom Arbeitsmarkt
Hummel im Landeanflug: Mit dieser Fotografie hat Lea Wessel den HAWK-Wettbewerb „Wilde Tiere in Deutschland“ gewonnen.

Wald, Natur und Nachhaltigkeit stehen seit 40 Jahren im Mittelpunkt an der Fakultät Ressourcenmanagement der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK). Bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen der Fakultät, die gegründet wurde, um Förster auszubilden, ging es um die Frage, warum sich junge Menschen für Nachhaltigkeit engagieren und ihr Studium danach auswählen?

mehr
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger