Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Harald Lesch im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) in Göttingen

Platz wird knapp Harald Lesch im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) in Göttingen

„Die verkaufen hier Karten ohne Platzzuweisung?“, hört man eine Besucherin schimpfen. Sie hat Recht, der Platz wird knapp im Saal. Dabei fängt die Veranstaltung erst in einer halben Stunde an.

Voriger Artikel
Göttinger Islam-Experte Bassam Tibi über die Religion und ihre Regeln
Nächster Artikel
Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus Nesselröden

Prof. Harald Lesch hält seinen Vortrag „Stefan Zweig, Thomas Mann, das Higgs-Teilchen und die Gravitationswellen“ im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität Göttingen.

Prof. Harald Lesch, bekannt aus dem Hörfunk und den ZDF-Fernsehsendungen "Abenteuer Forschung" und durch die Terra-X-Reihe "Faszination Universum", hält seinen Vortrag „Stefan Zweig, Thomas Mann, das Higgs-Teilchen und die Gravitationswellen“ im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität.

Der Vortrag gehört zur Reihe „Faszinierendes Weltall“, die vom Förderkreis Planetarium organisiert wird.

Der Andrang ist groß. Der Besucherstrom reißt nicht ab, und einige Interessierte nehmen bereits auf der Treppe Platz. Wissenschaft zieht an, das beweist diese Veranstaltung. Und Lesch erweist sich als unterhaltsamer Verführer, der weiß, wie Physik spannend erzählt wird:

„Hat jemand von Ihnen vielleicht schon mal ein Proton gesehen? Ja stimmt, es gibt Zustände, da sieht man alles mögliche.“ Dieser Stil kommt an.

Harald Lesch im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) in Göttingen. © Hinzmann

Zur Bildergalerie

Daniela Lottmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger