Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Glück auf 2.0“: Studenten werben für Harzer Museen
Campus Göttingen „Glück auf 2.0“: Studenten werben für Harzer Museen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 14.01.2019
Unter dem Titel "Glück auf 2.0" wollen mehrere Studenten die Harzer bergwerks-Museen besser vermarkten. Quelle: R
Clausthal-Zellerfeld

Seit September beschäftigen sich Master-Studierende der Fachrichtungen Innenarchitektur und Produktdesign sowie Grafik- und. Advertising Design der Hildesheimer Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Trafo-Projekts mit den vier Oberharzer Museen und Besucherbergwerken: Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund, 19-Lachter-Stollen in Wildemann, Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld und Grube Samson in St. Andreasberg.

Glück auf 2.0

Im Rahmen eines Trafo-Projekts, durch das die vier Einrichtungen weiterentwickelt werden sollen, besteht eine Kooperation mit der Hildesheimer Hochschule für das Wintersemester 2018/19. Mit frischen Ideen sollen sich die Studierenden der Fakultät Gestaltung im Seminar „Glück auf 2.0“ der Fragestellung widmen, wie die vier Trafo-Einrichtungen für die Besucher ansprechender gestaltet werden können.

Und das können nicht nur Vorschläge zu einer besseren Beschilderung sein, sondern auch Ideen zu Marketingprodukten oder auch zu Elementen für die Ausstellungen. Auch die Fragestellung der Vernetzung der vier Museen und Besucherbergwerke im Oberharzer Welterbegebiet untereinander stellt sich den Studierenden.

Ideenwettbeberb

Das Ergebnis dieser Kooperation zeigt sich bei einem abschließenden Ideenwettbewerb am Dienstag, 22. Januar, von 13 bis 17 Uhr am Kaiser-Wilhelm-Schacht in Clausthal-Zellerfeld, Erzstraße 24. Dort werden die besten Ideen, die in Form von Modellen, Plänen oder Prototypen umgesetzt worden sind, von einer Fachjury öffentlich ausgewählt und prämiert. Interessierte sind dazu eingeladen.

„Trafo – Modelle für Kultur im Wandel“ ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. Unter dem Dach der Unesco-Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“ ist eine Vielzahl von Harzer Museen organisiert. Vier der kleineren Oberharzer Museen und Besucherbergwerke streben im Rahmen des Trafo-Programms eine gemeinsame Neustrukturierung an. Die lokalen Erinnerungsstätten entwickeln sich zu modernen Vermittlungsorten, die vielfältige Themen aufgreifen und insbesondere mehr junge Menschen ansprechen und involvieren sollen.

Von R

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Seminar der Universität Göttingen haben Studierende das Leben von Senioren untersucht, die taub sind. Deren Lebensgeschichten zeigt ab Dienstag, 15. Januar, eine Ausstellung.

13.01.2019
Göttingen Wahlen an der Universität Göttingen - Diskussionsrunde mit Kandidaten

Die zu den Wahlen an der Universität Göttingen antretenden Kandidaten können ihre Positionen vorstellen. Organisiert hat die Juso-Hochschulgruppe die Veranstaltung am Montag, 14. Januar.

12.01.2019
Göttingen Neue Sammlung der Universität - Archäologie im Film

Die Universität Göttingen hat das Filmarchiv Sammlung Stern eröffnet. Es handelt sich um eine Privatsammlung von Schul- und Dokumentarfilmen zu althistorischen und archäologischen Themen.

12.01.2019