Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kanzlerin Merkel und Ministerin Schavan schicken Ausstellungszug auf Reisen

Forschungsexpress Kanzlerin Merkel und Ministerin Schavan schicken Ausstellungszug auf Reisen

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesforschungsministerin Annette Schavan und der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft Peter Gruss haben am Donnerstag, 23. April, das Startsignal für den Ausstellungszug "Expedition Zukunft am Berliner Hauptbahnhof gegeben. 

Auf mehr als 300 Metern macht der von der Max-Planck-Gesellschaft organisierte Zug die Zukunft greifbar und begreifbar - mit interaktiven Exponaten, Hintergrundinformationen und Bildern. Die Ausstellung zeigt, wie Forschung und Technologie unser Leben in der nahen Zukunft prägen werden. Die mobile Ausstellung macht bis Ende November in 62 deutschen Städten Station. An Gleis zwei des Berliner Hauptbahnhofs steht der Ausstellungszug Besuchern am Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr bei freiem Eintritt offen.

In zwölf Ausstellungswaggons, die jeweils einem Forschungsthema gewidmet sind, zeigt der Zug Wissenschaftstrends und Perspektiven bis ins Jahr 2020. Dabei stehen globale Herausforderungen wie der Klimawandel, die Energieverknappung oder die demografische Entwicklung im Mittelpunkt. 

Die "Expedition Zukunft vermittele einen Eindruck davon, welche Chancen uns Forschung und Entwicklung eröffnen werde, sagte Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft.

Die Ausstellung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Max-Planck-Gesellschaft organisiert. 

In Göttingen hält der Ausstellungszuges vom 11. bis 13. Juni.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Amnesty-Protest auf dem Campus