Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten
Campus Göttingen Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 11.03.2018
Bei der „Langen Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten“ können sich Studierende Hilfe holen, die mit ihrer Hausarbeit nicht vorankommen. Quelle: Peter Heller
Göttingen

Göttinger Studierende aller Fachrichtungen können laut Universität in einer produktiven Schreibatmosphäre an ihren akademischen Texten arbeiten. Die Organisatoren rechnen mit rund 400 Teilnehmenden. Bundesweit machen zahlreiche Unis bei der Aktion mit.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schreibzentrums beraten die Schreibenden während des gesamten Abends in Planungstechniken und Schreibstrategien oder helfen bei der Textüberarbeitung sowie mit Anregungen zum Überwinden von Schreibblockaden, hieß es. Erstmals richtet das Schreibzentrum auch einen „Paper-Slam-Workshop aus“. Studierende können eine originelle Präsentation ihrer Arbeit vorbereiten, um sie am Ende der Langen Nacht in einem Wettbewerb mit den anderen Teilnehmenden vorzustellen.

Darüber hinaus gibt es in der Uni-Bibliothek Kurzworkshops zu Literaturrecherche und Literaturverwaltungsprogrammen. Die Psychosoziale Beratungsstelle der Hochschule informiert über Strategien gegen das Aufschieben bei Schreibprojekten. Ein Büffet mit Snacks und Getränken sowie ein Bewegungsangebot des Hochschulsports sollen dabei helfen, konzentriert zu bleiben.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Göttinger Schülerteam hat beim Abschlusssymposium des Sattec-Wettbewerbs der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität sein Projekt vorgestellt. 2017 ließen die fünf Schüler des Felix-Klein- und des Otto-Hahn-Gymnasiums zwei Wetterballons fast 40 Kilometer aufsteigen.

22.02.2018

Von 2012 bis 2017 war die Uni Göttingen bereits erfolgreich in der Exzellenzinitiative. Im September fällt erneut eine Entscheidung über die Förderung von Spitzenwissenschaft. Vier Anträge für Exzellenzcluster sind dafür eingereicht.

22.02.2018

Der Göttinger Kirchenrechtler Hans Michael Heinig fordert mehr Raum für religiöse Debatten und Konflikt-Diskussion im Religionsunterricht. Der Unterricht müsse mehr sein als „Ethik, Religionskunde und Glückskeksweisheiten“, sagte Heinig der „Zeit“-Beilage „Christ und Welt“.

11.03.2018