Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„MS Wissenschaft“ zeigt Exponat der Uni Göttingen

Zukunftsfähige Städte „MS Wissenschaft“ zeigt Exponat der Uni Göttingen

Was Forscher tun, um Städte zukunftsfähig und lebenswert zu machen, zeigt eine Ausstellung auf dem Frachtschiff „MS Wissenschaft“ anhand von mehr als 30 Exponaten. Teil der Ausstellung ist ein interaktiver Monitor zu einem aktuellen Forschungsprojekt der Universität Göttingen zu den Kosten des demografischen Wandels.

Voriger Artikel
Projekt der PFH mit Universitäten in Georgien und Kasachstan
Nächster Artikel
Göttinger Primatenforscherin referiert in Bursfelde über Evolution

Eröffnung der MS Wissenschaft 2015 Zukunftsstadt.

Quelle: Hendel

Göttingen. Das Projekt ist ein Beitrag zum  Wissenschaftsjahres 2015 unter dem Tiel „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Initiative Wissenschaft im Dialog.  Die MS Wissenschaft ist von April bis September in Deutschland unterwegs und legt ab Mitte Mai auch in Niedersachsen an.

Unsere Bevölkerung schrumpft und wird immer älter. Immer mehr junge Menschen ziehen vom Land in die Stadt. Der demografische Wandel stellt Städte und Gemeinden vor neue Herausforderungen: Mancherorts müssen die Kommunalverwaltungen Schulen und Kindergärten schließen, weil zu wenige Kinder dort leben, gleichzeitig müssen sie auf die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen eingehen.

Hilfe für Politiker

Der interaktive Monitor der Universität Göttingen zeigt, was sich für einzelne Gemeinden ändert und welche Kosten dabei entstehen. Er soll beispielsweise den verantwortlichen Politikern helfen, Entscheidungen zu treffen und Lösungen zu finden.

Entwickelt wurde der Monitor von der Professur für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen sowie der Akademie für Raumforschung und Landesplanung – Leibniz-Forum für Raumwissenschaften (ARL) in Hannover. pug

Die MS Wissenschaft legt vom 19. bis 22. Mai in Wolfsburg an, vom 23. bis 26. Mai in Braunschweig und vom 28. bis 31. Mai in Hannover. Details zum Fahrplan, den genauen Anlegeorten, Öffnungszeiten und allen Exponaten sind  unter www.ms-wissenschaft.de zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger