Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mars-Vortragsreihe des Max-Planck-Instituts Göttingen
Campus Göttingen Mars-Vortragsreihe des Max-Planck-Instituts Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 12.09.2018
MPS-Forschung: Ein Seismometer auf dem Mars. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Am Donnerstag, 27. September, hält Fred Goesmann, Forscher am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS), einen grundlegenden Vortag mit dem Titel „Marsforschung – Was soll das?“. Die Veranstaltung ist für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren geeignet und beginnt um 17.30 Uhr.

Den Vortrag „Mögliches Leben auf dem Mars? Ja, aber welches?“ hält Prof. Kai Finster von der Universität Aarhus in Dänemark am Donnerstag, 25. Oktober, ab 19 Uhr. Finster spricht auch darüber, wie mögliches Leben aussehen könnte.

Am Donnerstag, 8. November, referiert Prof. Dr. Ulrich Christensen, Direktor des MPS, ab 19 Uhr über die NASA-Sonde „InSight“. Bei deren Mission soll der Mars mit einem Seismometer untersucht werden.

Zur Landung der NASA-Sonde „InSight“ auf dem Mars am Montag, 26. November, bietet das MPS ab 19 Uhr den Vortrag „Kurzanleitung für eine Landung auf dem Mars“ von Robert Lindner an. Von der Landung der Sonde gegen 21 Uhr wird ein Livestream gezeigt.

Den letzten Vortrag der Reihe hält Prof. Markus Landgraf von der Technischen Universität Darmstadt mit dem Titel „Astronautische Missionen zum Mars – Was hält uns zurück?“. Landgraf erörtert die Möglichkeit bemannter Raumflüge zum Mars. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Der Veranstaltungsort aller Vorträge das Auditorium des MPS, Justus-von-Liebig-Weg 3, in Göttingen. Der Eintritt ist frei.

Von Max Brasch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausgezahlt hat sich der Auftritt von Dr. Konstantin Altrichter und seinem Partner in der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“. Für ihren innovativen Stauschlauch bekommen sie 100000 Euro Startkapital.

15.09.2018

Der Sozialwissenschaftler Andreas Mayert hält am Donnerstag, 13. September, in Göttingen einen Vortrag über künstliche Intelligenz. Im Vorfeld sprach er mit dem Tageblatt über das Thema.

12.09.2018
Göttingen Wiederentdeckte Komponisten - Abendmusik in St. Nikolai

Zwölf Kartons gefüllt mit Werken unbekannter Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert: Dieser Schatz lagert in der Göttinger Staats-und Universitätsbibliothek. Jetzt wird er gehoben: Die Georg-Friedrich-Einicke-Gesellschaft und der Wissenschaftler Arne zur Nieden bringen die Werke zur Aufführung.

11.09.2018
Anzeige