Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Universität und zwei Institute beteiligt
Campus Göttingen Universität und zwei Institute beteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 04.09.2017
MPG-Präsident Martin Stratmann und Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU). Quelle: r
Berlin/Göttingen

2018 starten drei ausgewählte Max Planck Schools in eine fünfjährige Pilotphase. Am Montag haben Martin Stratmann für die Max-Planck-Gesellschaft und Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) das Konzept in Berlin vorgestellt. Die Universität Göttingen und die Max-Planck-Institute (MPI) für biophysikalische Chemie und für Dynamik und Selbstorganisation sind bei der Max Planck School on Physics, Chemistry and Construction of Life dabei.

Die Max Planck School on Physics, Chemistry and Construction of Life fördert eine offene und multidisziplinäre Herangehensweise, um Wissenschaftler auszubilden, die sich den grundlegenden Fragen widmen: Was genau ist Leben? Nach Mitteilung des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation sind 17 Forscher von elf Max-Planck-Instituten beteiligt. Die Universitäten Heidelberg und Göttingen, die Technische Universität München sowie das Leibniz-Institut für Interaktive Materialien sind mit 22 Wissenschaftlern vertreten.

Die Schule wird vorwiegend Bachelor--Absolventen aufnehmen, die eine zweijährige Master-Phase absolvieren, um dann eine dreijährige Promotionsphase anzuschließen. Geplant ist die Aufnahme von 20 Studierenden pro Jahr.

Die Schulen sollen die besten Wissenschaftler, die im deutschen Wissenschaftssystem zu einem Themengebiet forschen, orts- und institutionsübergreifend zusammenzubringen, um Spitzenstudierende aus aller Welt zu rekrutieren. Eberhard Bodenschatz, Direktor am MPI für Dynamik und Selbstorganisation, hat die Idee der Max Planck School on Physics, Chemistry and Construction of Life vorangetrieben: „Diese Schule bringt überregional die besten Köpfe zum Thema ‚Konstruktion des Lebens’ in Deutschland zusammen.“

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Thomas Kaufmann ausgezeichnet - Ehrendoktorwürde für Kirchenhistoriker

Der Göttinger Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann hat eine philosophische Ehrendoktorwürde der Universität Oslo erhalten. In einem Festakt ehrte die norwegische Universität seine Arbeit, teilte die Universität Göttingen mit.

04.09.2017

Denkanstöße zur Weiterentwicklung der Europäischen Union bietet die 13. Göttinger Akademiewoche. Unter dem Motto „Zeit für ein neues Europa“ sprechen Wissenschaftler und Europaexperten über mehr oder weniger Europa, kritische Opposition und den Spagat zwischen Vielfalt und Einheit.

04.09.2017
Göttingen Göttinger Sinnesforscher - Sinnliches Experimentieren

Hören, Sehen, Riechen, Schmecken und Tasten: Wie geht das eigentlich? Die wissenschaftliche Wahrheit hinter diesen scheinbaren Selbstverständlichkeiten war am Sonnabend Thema im Göttinger Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin.

05.09.2017