Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Monday-Check“ im Juni

„Monday-Check“ im Juni

Gerade im ersten Jahr des Studiums stellen sich Studierende häufig die Frage, ob ihr Studienfach wirklich zu ihnen passt. Um Zweifel gezielt klären zu können, erweitert die Universität Göttingen ihr Beratungs- und Informationsangebot.

Voriger Artikel
500 Besucher in der Göttinger Zentralmensa
Nächster Artikel
Turnen ist nicht gleich Sport

Was tun, wenn man nicht den richtigen Studiengang gewählt hat?

Quelle: Jan Woitas/dpa

Göttingen. Jeden Montag im Juni gibt es zusätzliche Sprechzeiten in der Zentralen Studienberatung bei individuellen Fragen der Neuorientierung: Die Online-Beratung ist von 9 bis 10 Uhr erreichbar. Telefonisch können sich Ratsuchende von 13 bis 14 Uhr an die Studienzentrale wenden. Wer das persönliche Gespräch sucht, ist von 14 bis 16 Uhr im Servicebüro Studienzentrale am Wilhelmsplatz 4 willkommen.

Unter dem Titel „Zeit für Veränderung?“ gibt es zudem am Montag und Dienstag, 20. und 27. Juni, jeweils von 11.30 Uhr bis 13 Uhr einen Workshop zur Neuentscheidung im Studium. Zwei weitere Workshops richten sich unter dem Titel „Was will ich später mal machen?“ an Studierende, die neue Aspekte für ihre Berufsplanung suchen. Am Montag, 6. Juni, und Montag, 13. Juni, werden jeweils von 16.30 Uhr bis 18 Uhr Wege aufgezeigt, wie eine motivierende Berufsorientierung im Studium gelingen kann. Informationen, Anmeldung und ein Wegweiser zu den jeweiligen Orten der Workshops sind unter www.uni-goettingen.de/Monday-Check zu finden.

„In der Beratung und den Workshops können die Studierenden ihre ersten Studienerfahrungen reflektieren und sie für eine mögliche Neuorientierung nutzen“, erklärt Rainer Schultz, Leiter der Z entralen Studienberatung in der Abteilung für Studium und Lehre. Aljoscha Niklesz, der das aus Studienqualitätsmitteln geförderte Angebot mitentwickelt hat, fügt an: „Mit dem Monday-Check möchten wir Studierenden nun weitere Möglichkeiten anbieten, Zweifel am Studium früh, individuell und systematisch zu klären.“ r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger