Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Die Mischung macht᾽s“
Campus Göttingen „Die Mischung macht᾽s“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 25.04.2017
Quelle: Harald Wenzel
Anzeige
Göttingen

Wie heißt die Krankheit, die umgangssprachlich auch „Studentenkrankheit“ oder „Kissing Desease“ genannt wird? Hier sind Teams gefragt. Beim Table Quiz geht es darum, die Lösungen auf die Fragen gemeinsam zu finden. Das Café Zentral ist brechend voll. 33 Teams, die mit bis zu sechs Mitstreitern an den Tischen sitzen, stellen sich der Herausforderung.

Auch Ann-Kathrin (31) und Mattheus (29) wollen es wissen. „Wir hatten Lust, etwas mit unseren Kollegen zu unternehmen“, erklären die wissenschaftliche Mitarbeiterin und der Doktorand. Und einiges an Quiz-Kompetenz bringt ihr Team „Dampflok Bier“ auch mit. Zwei der Kollegen haben schon vor zwei Jahren mitgequizzt. Außerdem sitzt Einzelteilnehmer Eberhard mit am Tisch. „Quiz ist mein Hobby“, sagt der 67-Jährige. Und so zählt er auch schnell einige Radio- und Fernseh-Rätselsendungen auf, bei denen er schon sein Wissen gezeigt und unter anderem bereits zwei Reisen gewonnen hat.

Auch das Team „Error 404“ hat einige erfahrene Teilnehmer in seinen Reihen („Aber die haben verloren“). Die sechs gut gelaunten Studenten haben sich gleich als Team angemeldet. „Man trifft sich mit anderen Leuten und hat Spaß“, sagt Mathematik- und Informatik-Student Jonas.

NDR Info Table-Quiz

Und so geht es mit Radiomoderatorin Birgit Langhammer, Quizmaster Tom Zimmermann und Markus Riemann durch fünf Kategorien: Politik und Aktuelles, Kultur und Wissenschaft, Sport, Wirtschaft und „Der Norden“. „Die Kategorien entsprechen dem Programmschema von NDR Info“, erklärt Angela Ahrens, Leiterin Programmkoordination. Fleißige Nachrichtenhörer sind hier eindeutig im Vorteil.

Seit 2015 ist das NDR Info Table-Quiz an norddeutschen Hochschulen unterwegs. Ob bei den Teams oder bei den Fragen: „Die Mischung macht᾽s“, beschreibt Tom Zimmermann während einer Pause das Konzept, das die größten „Erfolgserlebnisse für alle“ biete.

Nach jedem Frage-Block wird an den Gruppen-Tischen diskutiert. Jubel, Lachen, lange Gesichter: Bei den Auflösungen zwischendurch wird es lebhaft. Auffallend ruhig und harmonisch läuft es beim Zufallsteam „Zusammengewürfelt“. Die Agrarwissenschaftsstudentinnen Anika (23) und Moni (25) sind spontan gekommen. Sie hatten erst mittags zufällig in der Mensa von dem Quiz gehört und gelesen. Für Promotionsstudent Joscha (26) steht der „Spaß“ im Mittelpunkt des Spiels. Zwei weitere kluge Köpfe komplettieren das Team. „Ich mag generell gerne Quizsendungen“, erklärt der 46-jährige Verleger Martin, der neben Chemielaborant Andreas (32) sitzt. Beide sind Mitglieder des Vereins für Hochbegabte „Mensa in Deutschland“.

Dass die „Studentenkrankheit“ das Pfeiffersche Drüsenfieber ist, wissen die „Zusammengewürfelten“ aus dem Stand. Andere Fragen sind durchaus schwieriger. Am Ende landet das Team auf Platz drei. Über Digitalradios kann sich das Gewinnerteam freuen. „Dampflok Bier“ macht das Rennen. „Mit dem Team kann man nur gewinnen“, meint Quiz-Fan Eberhard. Und Moderatorin Birgit Langhammer bilanziert: „Göttingen macht einfach Spaß!“

Von Karola Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige