Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Bildungseinrichtung von UMG und HAWK

Studium und Forschung im Gesundheitswesen Neue Bildungseinrichtung von UMG und HAWK

Neue Studienplätze für Physiotherapie, Logopädie, Versorgungs- und Quartiersmanagement sowie Medizin-Ingenieurswesen sind das Ziel des Gesundheitscampus Göttingen. In der Bildungseinrichtung arbeiten Universitätsmedizin Göttingen und die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) zusammen.

Voriger Artikel
Universitäten Göttingen und Edinburgh intensivieren Zusammenarbeit
Nächster Artikel
Studenten der Universität Göttingen unterrichten Flüchtlinge

Das Gründungsdirektorium des Gesundheitscampus Göttingen: Tobias Raupach, Annette Probst, Norbert Erichsen, Heyo K. Kroemer, Christiane Dienel und Martin Siess (von links).

Quelle: EF

Göttingen. Die Bachelor- und Masterstudiengänge für Berufe im Gesundheitswesen sowie Forschungsprojekte sollen in mehreren zeitlichen Stufen etabliert werden. Mit den neuen Studienangeboten soll eine bedarfsgerechte Entwicklung der gesundheitlichen Versorgungslandschaft in Südniedersachsen gefördert und damit dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden. Ein Standort für die neue Bildungseinrichtung in Göttingen steht noch nicht fest, teilte die HAWK mit. Die Projektleitung übernehmen Prof. Annette Probst, Vizepräsidenin der HAWK, und Manuela Heymann von der Universitätsmedizin.

Start des ersten Studienbereichs Pflege, Physiotherapie und Logopädie soll zum Wintersemester 2016/2017 sein. Für die neuen dualen Studienangebote sind in diesem Bereich insgesamt 60 Studienplätze vorgesehen. Am Gesundheitscampus Göttingen sollen Ausbildung und Studium verzahnt und von Studienbeginn an gemeinsam mit allen Berufen studiert und gearbeitet werden. Für den Pflegestudiengang ist ein kleiner Teil berufsbegleitender Studienplätze für Quereinsteiger vorgesehen. Für November 2015 ist die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen HAWK und der Bildungsakademie der UMG geplant. Im Endausbau soll der Gesundheitscampus Göttingen rund 600 Studierende haben.

Gründungsdirektorium
Im Gründungsdirektorium, das sich konstituiert hat, des Gesundheitscampus Göttingen sind folgende Mitglieder: Prof. Christiane Dienel, Präsidentin der HAWK; Norbert Erichsen, Geschäftsführer Pflegedienst der UMG; Prof. Heyo K. Kroemer, Dekan der Medizinischen Fakultät und Sprecher des Vorstandes der UMG; Prof. Annette Probst, Vizepräsidentin der HAWK; Prof. Tobias Raupach, Leiter des Bereichs Medizindidaktik und Ausbildungsforschung im Studiendekanat der UMG; Dr. Martin Siess, Vorstand Krankenversorgung der UMG
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger