Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen IT und geistiges Eigentum
Campus Göttingen IT und geistiges Eigentum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 07.05.2017
Quelle: GT

„European and Transnational Intellectual Property and Information Technology Law (LIPIT)“ spezialisiert Studierende in rechtlichen Fragen rund um geistiges Eigentum, Patente und Marken sowie um Software, Datenschutz und Online-Handel, teilte die Universität mit. Das englischsprachige Studienprogramm ist international, europäisch und rechtsvergleichend geprägt und bietet Juristinnen und Juristen aus der ganzen Welt eine wichtige Zusatzqualifikation. „Der Studiengang soll einen Beitrag zur Internationalisierung der Universität Göttingen als attraktivem Standort in einem hochaktuellen und praktisch enorm gefragten Rechtsgebiet leisten“, sagt der Studiengangsbeauftragte Prof. Andreas Wiebe von der Professur für Bürgerliches Recht, Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht, Medien- und Informationsrecht an der Juristischen Fakultät.

Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang sind ein Bachelor- oder ein höherer Abschluss und wenigstens ein Jahr qualifizierter Berufserfahrung. Die Hauptzielgruppe sind Juristinnen und Juristen, die international in kreativen und innovativen Industrien oder in der digitalen Ökonomie arbeiten wollen. Da die Rechtsgebiete des IP-und IT-Rechts erhebliche Schnittpunkte mit Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder auch Medienwissenschaft aufweisen, können sich auch Absolventen dieser Fächer bewerben. Der Studiengang dauert zwei Semester und kostet 7800 Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. Informationen sind im Internet unter www.uni-goettingen.de/lipit zu finden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!