Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neues Zentrum bündelt Forschung in Göttingen
Campus Göttingen Neues Zentrum bündelt Forschung in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 13.06.2018
Migration präge wie kaum ein anderes soziales Phänomen die Gesellschaften weltweit, hieß es in einer Mitteilung der Uni Göttingen. Das Thema werde äußerst kontrovers diskutiert und polarisiere die Menschen in hohem Maße. Quelle: KENNY KARPOV
Göttingen

Außer Wissenschaftlern aus sechs Fakultäten der Universität ist das in Göttingen ansässige Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften an dem Zentrum beteiligt.

Migration präge wie kaum ein anderes soziales Phänomen die Gesellschaften weltweit, hieß es zur Begründung der Uni Göttingen. Das Thema werde äußerst kontrovers diskutiert und polarisiere die Menschen in hohem Maße. Vor diesem Hintergrund sei die gesellschaftliche und politische Nachfrage nach wissenschaftlich fundierter Expertise groß.

Internationale Eröffnungskonferenz

Das Zentrum für Globale Migrationsstudien hat für den 21. bis 23. Juni eine internationale Eröffnungskonferenz angekündigt. Dabei wollen die Wissenschaftler Migration und Flucht unter Aspekten wie Menschenrechte, Klimawandel, Bildung, Grenzpolitik und Arbeitsmarktintegration erörtern. In einem Abendvortrag beleuchtet die Ethnologin und Syrien-Expertin Dawn Chatty vom „Refugee Studies Centre“ im britischen Oxford die gegenwärtigen Fluchtbewegungen im Nahen Osten aus historischer Perspektive.

Von EPD