Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Nikolaikirche wieder geöffnet
Campus Göttingen Nikolaikirche wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 12.07.2017
Von Peter Krüger-Lenz
Quelle: Heller/Archiv
Anzeige
Göttingen

Seit Langem wird die Universitätskirche von der Universität, den Hochschulgemeinden und diversen Chören genutzt. Sie stammt wie einige andere Göttinger Innenstadtkirchen aus dem 14. Jahrhundert Ihre jetzige Gestalt zeigt sie seit dem 18. Jahrhundert. Im Inneren finden sich Grabplatten aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die aus der Paulinerkirche stammen, sowie – als Dauerleihgabe des Landesmuseums – eine spätgotische Kreuzigungsgruppe (ca. 1490) aus dem niedersächsischen Dom zu Bardowick. Kanzel und Gestühl wurden in den 1860er Jahren gestaltet. Der Raum eröffnet Gelegenheit zur Besinnung und mitunter auch zum Hören. Im vergangenen Jahr haben sich dafür zeitweise eine Cellistin sowie mehrere Pianisten gefunden. Während der Kirchenöffnung sind Studierende anwesend, die gerne Auskunft zu Geschichte und gegenwärtiger Nutzung der Universitätskirche geben. r/pek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Vorlesungsreihe schließt mit Diskussion ab - Nicht nur schneller, fitter, besser

Ist Sport immer gesund? Wieviel Müßiggang brauchen wir? Soll Gesundheitsförderung immer an die Eigenverantwortung appellieren oder müssen die Rahmenbedingungen gesundes Verhalten einfacher machen? Unter anderem diese Fragen diskutierten Studierende zum Abschluss einer Vorlesungsreihe des Healthy Campus.

15.07.2017
Göttingen Projekte zur nachhaltigen Agrarproduktion - Wissenschaftsministerin besucht Universität

Drei Projekte der Universität Göttingen zum Thema „Nachhaltige Agrarproduktion“ sollen von der Landesregierung gefördert werden. Dazu hat Gabriele Heinen-Kljajić, niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, den Göttinger Agrarwissenschaftlern einen Besuch abgestattet.

14.07.2017

Um eine intensive Landwirtschaft, die Ressourcen schonend und effizient einsetzt, ist es während einer Konferenz im Göttinger Mahatma-Gandhi-Haus gegangen. Die Wissenschaftler, darunter viele aus Asien und Afrika, wollen die Politik für eine Finanzierung solcher Projekte gewinnen.

11.07.2017
Anzeige