Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nobelpreisträger Thomas Südhof spricht bei UMG-Symposium

Biomarker mit Schlüsselfunktion Nobelpreisträger Thomas Südhof spricht bei UMG-Symposium

Der Medizin-Nobelpreisträger des Jahres 2013, Prof. Thomas Südhof von der Stanford University in Kalifornien, spricht beim international besetzten Symposium am European Neuroscience Institue (ENI-G) in Göttingen. Die Auftaktveranstaltung beginnt am Sonnabend, 13. Juni, um 16.30 Uhr im ENI-G, Grisebachstraße 5.

Voriger Artikel
Auf der Suche nach Philae
Nächster Artikel
Berliner Jurist Dieter Grimm erhält Lichtenberg-Medaille

Thomas Südhof.

Quelle: EF

Göttingen. Das zweitägige Symposium steht unter dem Titel „Synaptische Basis neuronaler Netzwerkdysfunktionen bei Gehirnerkrankungen“.

Ausgewiesene Neurowissenschaftler aus den USA und Europa diskutieren die neusten Entwicklungen und Ergebnisse zur Proteinfunktion in der Synapsenentwicklung und Synapsenplastizität. Noch ist ungeklärt, welche Vorgänge genau in der Entwicklung neuronaler Netzwerke zu ganz unterschiedlichen psychiatrischen Erkrankungen, wie Autismus oder Schizophrenie, führen. Sogenannte „Synaptopathien“, mögliche Störungen in der Übertragung zwischen den Kontaktstellen (Synapsen) von Nervenzellen, stehen im Fokus des Symposiums.

„Wir gehen davon aus, dass die Diskussionen helfen werden, in Zukunft spezifische Signalwege in der Synapsenverknüpfung zu entschlüsseln, die einzigartig von Proteinsubtypen oder -komplexen gesteuert werden und somit eventuell bei Funktionsverlust kennzeichnend für bestimmte psychiatrische Erkrankungen sind“, sagt Dr. Oliver Schlüter, Initiator und Organisator des Symposiums.

Würden solche Biomarker im Blut oder im Nervenwasser nachweisbar werden, könnte dies von außergewöhnlicher Bedeutung für die Diagnosestellung und das Verständnis der Auslöser oder Ursachen von psychiatrischen Erkrankungen sein.

Von Sebastian Wels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen