Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nussbaums Gerechtigkeitstheorie

Vortrag von US-Philosophin Nussbaums Gerechtigkeitstheorie

Für ihre Gerechtigkeitstheorie wird Martha C. Nussbaum im November den Kyoto-Preis 2016 erhalten. Am Mittwoch, 22. Juni, hält die Philosophin von der Universität Chicago (USA) in der Göttinger Paulinerkirche um 18 Uhr den Vortrag „Anger and Revolutionary Justice“.

Voriger Artikel
Antikensammlung Wallmoden erneuert
Nächster Artikel
Viren: Helfer in der Hirnforschung

Martha C. Nussbaum.

Quelle: R

Göttingen . Die Vortragsveranstaltung haben Studierende des Philosophischen Kolloquiums der Universität Göttingen organisiert. Sie laden namhafte Philosophen nach Göttingen ein, um mit ihnen eine spezielle Thematik zu diskutieren. Nussbaum wird über Zorn und revolutionäre Gerechtigkeit sprechen. Sie geht davon aus, dass eine sachgemäße Ethik die Emotionen einbezieht. Deshalb sollte ihnen ein eigener Erkenntniswert zugeschrieben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger