Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Philosophische Fakultät Göttingen: Preis für Wenyan Gu

International erfahren, sozial engagiert Philosophische Fakultät Göttingen: Preis für Wenyan Gu

An der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen haben 158 Studenten seit dem Wintersemester 2014/ 15 ihr Studium beendet, zwölf Frauen und Männer wurden promoviert. Beim Dies philosophicus werden sie am Freitag, 26. Juni, in der Aula der Universität, Wilhelmsplatz 1, um 11 Uhr verabschiedet.

Voriger Artikel
Alexander von Humboldt-Stipendiaten forschen in Göttingen
Nächster Artikel
Wettbewerb der Uni Göttingen „Forum Wissen“ entschieden

Wenyan Gu

Quelle: EF

Göttingen. Absolventin Lisa Peppler wird den Vortrag „Vom ‚Arzt‘ zum ‚türkischen Arzt‘ – oder: wie das ‚Türkische‘ in die Medizin kam“ halten. Der Vortrag basiert auf ihrer Dissertation mit dem Titel „Deutsche Ärztinnen und Ärzte türkischer Herkunft“. Für ihre Studie sprach sie mit Interviewpartnern in Deutschland und der Türkei.

Mit dem Fakultätspreis wird Wenyan Gu ausgezeichnet, Master-Absolventin in der Komparatistik. Die Fakultät ehrt sie für ihre außergewöhnlichen Studienleistungen und ihr langjähriges soziales und gesellschaftspolitisches Engagement. Wenyan Gu hat ihr Studium mit Auszeichnung abgeschlossen. Darüber hinaus engagiert sie sich seit mehreren Jahren in verschiedenen Organisationen. Sie war Vizepräsidentin der Chinese Juvenile Writing Association und Präsidentin des studentischen „German Club“ an der Binghampton University in den USA.

Seit 2013 ist sie geschäftsführende Direktorin der DaringQ Foundation, einer Organisation, die sich gegen Bildungs- und Chancenungleichheit in China einsetzt. Wenyan Gu verkörpert als exzellent ausgebildete, in internationalen Wissenschaftskontexten erfahrene und sozial engagierte Wissenschaftlerin auf idealtypische Weise das Ausbildungsziel der Philosophischen Fakultät. Gesponsert wird der Fakultätspreis zum ersten Mal vom Freiburger Softwareunternehmen Lexware.

Den Preis für herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Geschlechterforschung erhalten Khorshid Khodabakhshreshad, Master-Absolventin im Fach Iranistik, und Folke Broderson, Bachelor-Absolvent im Fach Sozialwissenschaften. Khorshid Khodabakhshreshads Masterarbeit trägt den Titel „Die Darstellung von Geschlechterverhältnissen in iranischen Grundschulbüchern – Eine komparative Studie von Lesebüchern aus den Jahren 1970 und 2010“, die Bachelorarbeit von Folke Broderson behandelt das Thema „Frau-Sein in der Bereitschaftspolizei – Geschlechtliche Wirklichkeiten und Möglichkeiten im Polizeiberuf“.

Die Laudationes hält Prof. Barbara Schaff, Professorin des Studienfaches Geschlechterforschung. Seit 2010 schreiben die Philosophische und die Sozialwissenschaftliche Fakultät diesen Preis aus, der mit insgesamt 1500 Euro dotiert ist und auf die beiden Arbeiten verteilt wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger